? LIVE: 21. Karlsruher Verfassungsgespräch 2021 aus dem Bundesverfassungsgericht

21. Karlsruher Verfassungsgespräch 2021 aus dem Bundesverfassungsgericht; Bild: Startbild Youtube
21. Karlsruher Verfassungsgespräch 2021 aus dem Bundesverfassungsgericht; Bild: Startbild Youtube

Wird die Polizei ihrer Aufgabe immer gerecht? Geht sie bei Demonstrationen zu hart oder zu lasch vor? Haben die Ordnungshüter noch alles im Griff, z .B. in den Bereichen Cyber- oder Clankriminalität? Was ist mit dem Vorwurf, die Polizei hätte ein strukturelles Rassismusproblem? 

Das 21. Karlsruher Verfassungsgespräch am Samstag, dem 22. Mai 2021, findet auch in diesem Jahr ohne Publikum statt. Die Podiumsdiskussion aus dem Sitzungssaal des Bundesverfassungsgerichts ist ab 19 Uhr per Livestream zu sehen. Moderator Jörg Schönenborn (WDR-Programmdirektor) diskutiert mit seinen Gästen das Thema „Macht und Ohnmacht der Polizei im Verfassungsstaat“. Als Gäste auf dem Podium oder zugeschaltet per Video diskutieren Joachim Herrmann, Bayerischer Staatsminister des Innern, für Sport und Integration, Boris Pistorius, Niedersächsischer Minister für Inneres und Sport, Britta Zur, Polizeipräsidentin von Gelsenkirchen und Prof. Dr. Rafael Behr von der Akademie der Polizei Hamburg.

Veranstalter des Verfassungsgesprächs sind die Stadt Karlsruhe, die Juristische Studiengesellschaft Karlsruhe, das Karlsruher Forum für Kultur, Recht und Technik, die Deutsche Sektion der Internationalen Juristen-Kommission und der Förderverein Forum Recht. Die Schirmherrschaft übernimmt der Präsident des Bundeverfassungsgerichts Prof. Dr. Stephan Harbarth, LL.M. (Yale).