Youtube löscht „Querdenken“-Kanal mit mehr als 75 000 Abonnenten

Youtube löscht den Videokanal von „Querdenken 711“ mit mehr als 75 000 Abonnenten. Zuvor wurden die Verantwortlichen vom Konzern bereits abgemahnt. Als Begründung für die Eliminierung des Kanals wird die „Verbreitung von Falschinformationen“ benannt.

Die Videoplattform Youtube hat den Kanal von „Querdenken 711“ gelöscht. „Querdenken 711“ sei in einem ersten Schritt wegen des Hochladens von Inhalten, die gegen die Youtube-Richtlinien für Fehlinformationen verstoßen hätten, abgemahnt worden, teilte ein Unternehmenssprecher mit. Danach sei der Kanal zunächst gesperrt worden, so dass die Kritiker der staatlichen Corona-Maßnahmen keine Möglichkeit mehr hatten, weitere Videos hochzuladen. Während dieser Suspendierung sei von Querdenken versucht worden, die Vollstreckung zu umgehen, indem sie einen anderen Kanal benutzten, und als Ergebnis wurden beide Kanäle gelöscht, so Youtube weiter.

In einer aktuellen Pressemitteilung von Querdenken 711 heißt es zum Vorgang:

„In der Nacht auf den 26.05.2021 wurde der YouTube-Kanal von Querdenken-711 mit Verweis auf die Nutzungsbedingungen von YouTube gelöscht. Der Kanal hatte mehr als 75.000 Abonnenten und eine Verwarnung.

Querdenken-711 hatte sich Ende 2020 mehrfach gegen die Löschung einzelner YouTube-Videos mit anwaltlicher Unterstützung erfolgreich gewehrt. Alle Klagen gegen YouTube gegen die willkürlichen Löschungen waren bis dato erfolgreich. Alle Videos der Demonstrationen von Querdenken-711 gibt es auf:

Auf unserem Peertube-Server sind alle Reden unserer Demos weiterhin verfügbar.
Alle auf Demos gehaltenen Reden.
Auf unserem Peertube-Server sind alle Live-Streams unserer Demos abrufbar.
Alle Live-Streams

Es sind inzwischen knapp 100 der geplanten 1.000 Server aufgebaut. Wir danken allen, die sich an dem Projekt beteiligen.“