Scharia-Polizei unterwegs? Polizeieinsatz wegen stillender Mutter mit nackter Brust

Stillende Mutter (Symbolbild: shutterstock.com/Von Gorlov-KV)
Stillende Mutter (Symbolbild: shutterstock.com/Von Gorlov-KV)

Berlin – Weil eine Mutter ihrem Kind an einer Kinderplansche öffentlich die Brust gegeben hat, rückte sowohl das Ordnungsamt, als auch die Polizei an und forderte die Frau auf, den „Tatort“ zu verlassen. 

Eine aus Paris zugezogene Mutter stillte ihr Baby am vergangenen Sonntag an einer Kinderplansche im Berliner Stadtteil Treptow-Köpenick. Von einem der natürlichsten Dinge auf dieser Welt fühlte sich offensichtlich jemand dermaßen gestört, dass diese Person die Polizei alarmierte.

Zunächst sei das Ordnungsamt, dann auch noch die Polizei Berlin am „Tatort“ aufgeschlagen. Unglaublicherweise musste die Mutter daraufhin den Ort verlassen. Darüber berichtet unter anderem die Berliner Zeitung.

„Ich lebe seit 2012 in Berlin und habe so etwas noch nie erlebt“, so Gabrielle Lebreton, die betroffene Mutter, der Zeitung. Lebreton organisierte unter dem Motto „Gleiche Brust für alle“ ein Unterstützertreffen. Ihr Ziel: Frauen soll es in Berlin überall dort möglich sein, sich oben ohne zu zeigen, wo es Männern auch erlaubt ist.