USA: Fast 7000 Tote im Zusammenhang mit Covid-Impfung und 400.000 kämpfen mit Nebenwirkungen

Bisher starben in diesem Jahr in den USA fast 7000 Menschen an den Folgen einer #Covid-Impfung. Mehr als 400.000 #Geimpfte kämpfen mit #Nebenwirkungen. 

6.985 gemeldete Todesfälle verzeichnet das offizielle  „Vaccine Adverse Event Reporting System“ (VAERS) derzeit landesweit, ein System, das speziell Daten zu Nebenwirkungen von Impfungen sammelt.

Blutgerinnsel, Schlaganfälle, Herzinfarkte, anaphylaktische Schocks werden als Todesursache genannt.

Laut eigenen Daten der US-Behörde CDC verzeichnete die VAERS-Website im Jahr 2021 in den ersten 3 Monaten über 1.750 Todesfälle aufgrund von Impfstoffen in den USA. Diese Zahl liegt ist nun auf fast 7000 gestiegen.

Die Datenbank des Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS) enthält Informationen zu ungeprüften Meldungen von unerwünschten Ereignissen (Krankheiten, Gesundheitsprobleme und/oder Symptome) nach einer Impfung mit in den USA zugelassenen Impfstoffen.

Damit steigen die Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-Impfung im Ranking in voraussichtlich in die „Top Liga“ auf. Wie eine Statistik von CBS-News aus dem Jahre 2017 zeigt, starben derzeit 2.812 Menschen durch Feuer, 5.611 an Hepatitis, weitere 5.698 durch AIDS und 3,709 durch Ertrinken.