Recht auf „Titten-zeigen“: Oben-ohne-Feministinnendemo in Berlin

Free the nipple (Bild: shutterstock.com/Von AstridSinai)
Free the nipple (Bild: shutterstock.com/Von AstridSinai)

Die linke Blödsinnsspirale dreht frei: Feministinnen verlangen, dass sich auch Frauen mit nacktem Oberkörper zeigen dürfen. Bei einer Fahrrad-Demo protestieren sie am Samstag für eine „Entsexualisierung der Brüste“. 

Am Samstag konnte man in Berlin einmal mehr sowohl den geistigen Zustand, wie auch die Prioritäten des „Feminismus“ in diesem Lande bestaunen. Durch die Straßen der Zentrale des links-grünen Wahnsinns radelten Möchte-gern-Feministinnen unter dem Motto „No Nipple is free until all Nipples are free!“, also „Keine Brustwarze ist frei, bis alle Brustwarzen frei sind“.

Der vorgeschriebene Dresscode: „Oben Ohne! Federboas, Lametta, Perücken, Bemalung – wie ihr euch wohlfühlt! Solidarische cis-Männer bitte nur mit BH/BIKINI/NIPPELBOMMEL.“ Auch die Sektion „Die wilden Möpse“ rief zum „Summer of Nipple Résistance“ auf! Boobies on every corner!“ auf.

Initiatorin der Nippel-Wahnsinns ist die in Berlin lebende Französin Gabrielle Lebreton. Die Lady bildete sich ein, mit freiem Oberkörper in der Nähe eines Kinderplanschbeckens in die Sonne liegen zu müssen. Zunächst hatte es – wie auch jouwatch berichtete – geheißen, die Frau habe ihr Kind gestillt. Gegenüber der Berliner Zeitung stellte Lebreton dann klar, dass diese Information falsch war. Sie wollte einfach – neben einem Kinderspielplatz – ihre Brüste in die Sonne hängen. Nachdem ein Sicherheitsdienst und dann die Polizei sie aufforderte, ihre Brust zu bedecken, skandalisierte Lebreton den Vorfall in den sozialen Medien.

Die Reaktionen auf die Nippel-Parade und die Forderungen werden von „Feministinnen“ oder was sich dafür hält, wie folgt bewertet:

Andere Kommentatoren stellen klar:

„No nipple is free until it is presented in Gaza and Teheran!“ Hvala!“

„So können sie eindrucksvoll vor den unzähligen Moslems paradieren, deren ungeregelte Einwanderung ein weiterer Herzenswunsch dieser Damen ist“

„erste welt probleme vom feinsten – und völlig unnötig sowie nicht von gegenseitiger rücksichtnahme zeugend“

„In Berlin wird am Samstag für nackte Brüste demonstriert.. Sorry aber: Frauenbrüste SIND nunmal anders als Männerbrüste und sollten auf Spielplätzen nicht präsentiert werden! Ich kann die ganze „Ich fühle mich diskriminiert“ – Scheiße langsam nicht mehr hören! „