England: „Neuinfektionen“ steigen wieder, aber immer weniger Patienten im Krankenhaus

"Hurra, wir sind frei" (Symbolbild: shutterstock.com/Von Pressmaster)

London – Vielleicht ist das hier der endgültige Beweis, dass sich Corona wie fast jedes Virus irgendwann in Luft auflöst, zum harmlosen Schnupfen mutiert und von daher fast jede Maßnahme überflüssig ist:

Zwar legen erstmals seit genau zwei Wochen die so genannten Corona-Neuinfektionen in Großbritannien wieder im Vorwochenvergleich zu, aber das hat nichts zu bedeuten.

Die genauen Zahlen: Am Mittwoch wurden landesweit 29.312 neue „Fälle verzeichnet und damit 1.578 mehr als vor sieben Tagen. Zuvor war die Zahl 14 Tage in Folge rückläufig gewesen, Mitte Juli waren an zwei Tagen gar jeweils über 50.000 Neuinfektionen registriert worden.

Der nunmehr registrierte Anstieg zeigte sich erstmals seit Tagen nicht nur in England, wo am 19. Juli fast alle Corona-Beschränkungen aufgehoben wurden, sondern auch in Schottland und in Wales. Nur in Nordirland gehen die Zahlen noch weiter zurück.

Und hier das Wichtigste:

Unterdessen sinkt die Zahl der Covid-19-Patienten im Krankenhaus nun relativ deutlich, am Vortag ging sie in ganz Großbritannien um 227 auf 5.896 Personen zurück.

Laut der letzten verfügbaren Daten vom letzten Samstag wurden an einem Tag 668 Corona-Patienten neu ins Krankenhaus eingeliefert, 64 weniger als am Vortag und 157 weniger als eine Woche zuvor. Auch in den Tagen davor gingen die Zahlen schon zurück.

Und so reagierte die lockdowngeile deutsche Presse im Juli, als den Briten die Freiheit wieder geschenkt wurde. Ein Beispiel:

England beendet alle Lockdown-Maßnahmen. Doch zum Feiern ist angesichts galoppierender Corona-Zahlen immer weniger Briten zumute – aus Angst, dass die Regierung ihre Wette gegen das Virus verliert. Kritiker werfen Premierminister Johnson eine hochriskante und falsche Corona-Strategie vor.

Einen Freedom Day wird es in Deutschland also nicht wirklich geben. Dazu sind die falschen Politiker an der Macht, ist unsere Presse viel zu linkslastig. (Mit Material von dts)