Das sind die „deutschen“ Vergewaltiger von Kreta

Gruppenvergewaltigung (Symbolfoto:Durch Surapol Usanakul/shutterstock)

Nach der Vergewaltigung einer 19-Jährigen auf Kreta überschlugen sich die  Mainstreammedien und vergaßen auch nicht, in ihren Schlagzeilen mitzuteilen, dass es sich bei den Tätern um „Deutsche“ handelt. Nun wurden Bilder dieser „Deutschen“ veröffentlicht.

„Zwei Deutsche auf Kreta angeklagt!“ (Spiegel), „Nach Vergewaltigung auf Kreta: Zwei Deutsche angeklagt!“ (Berliner Zeitung), „Vorwurf der Vergewaltigung: Zwei Deutsche auf Kreta angeklagt!“ (n-tv).

Hintergrund: Vier deutsche Männer sollen zwei niederländischen Frauen in einer Bar des Badeortes Malia auf der Urlaubsinsel Kreta getroffen haben. Die zwei Frauen seien später mit auf das Zimmer der Männer gegangen um mit ihnen weiter zu feiern. Ein Deutscher habe dort eine Niederländerin vergewaltigt. Ein weiterer habe versucht die andere Niederländerin zu missbrauchen. Zwei weitere deutsche Urlauber sollen nichts dagegen unternommen haben. Alle vier wurden nach den Vorwürfen festgenommen.

Die deutschen Mainstreammedien überschlugen sich bei ihrer Berichterstattung geradezu. Immens wichtig schien vor allen die Information, dass es sich bei den mutmaßlichen Tätern um „Deutsche“ handelt.

Am Donnerstag veröffentlichte die Bild-Zeitung dann eine Aufnahme der „Deutschen“:

Wie RTL berichtet, sind die „deutschen Urlauber“ nach der mutmaßlichen Vergewaltigung auf Kaution freigelassen worden. Sie dürfen die griechische Insel somit verlassen und zurück in ihre „Heimat“, nach Deutschland fliegen.

In den sozialen Medien macht sich mehr als nur Verwunderung breit:

„Sehen echt aus wie Per, Malte, Christian und Johannes“

„Ja, zugewanderte oder schutzsuchende Deutsche wäre wohl korrekt gewesen. Aber viele Journalisten dürfen ja die Wahrheit nicht mehr sagen.“

„Jeder, jede, die mal in Deutschland war, oder ist, ist mittlerweile ein Deutscher oder eine Deutsche. Mit ein Grund, warum es so viele Kriminelle „Deutsche“ gibt. Wir alle wollen (müssen) schließlich alle ganz korrekt links-grün sein.“

„Wenn etwas Negatives zuzuordnen ist, findet man schnell „Deutsche“, selbst solche, die nicht einmel Deutsch sprechen.“

„Deutsche aus Al-Bremeni oder Al-Berlini?“

„Das kommt davon, wenn man Staatsbürgerschaften verschenkt!“ (SB)