Oberst a.D. zu afghanischen „Ortskräften“: Die sind keineswegs selbstlos, die verachten uns

Ein Afghane in Europa; Bild: Unsplash
Ein Afghane in Europa; Bild: Unsplash

In der FAZ äußert sich ein Oberst, der 2005/06 in Kabul im Einsatz war, zu den sogenannten Ortskräften. „Selbstlos“ wie nun so oft behauptet, seien die keineswegs gewesen. Sie hätten durch ihren Einblick in die Lebensweise der Soldaten nun -wenig überraschend – den Wunsch, schnellstmöglich in den „Wohlstandsmagneten“ Deutschland zu kommen. „Innerlich verachten uns diese Menschen, was sie aus nachvollziehbaren Gründen natürlich nie zugeben werden“, so der Oberst a.D. aus Andernach in seinem aktuellen Leserbrief. Laden wir uns Taliban-Spione ist Land?

screenshot Twitter