Österreichs Bundeskanzler warnt vor Rot-Grün-Rot in Deutschland

Foto: Sebastian Kurz (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin – Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz hat vor einer rot-grün-roten Bundesregierung in Deutschland gewarnt. „Wenn es zu einer Linksregierung in Deutschland kommt, dann ist das ein massives Problem für den Wirtschaftsstandort Europa“, sagte der Parteichef der CDU-Schwesterpartei ÖVP dem Nachrichtensender „Welt“. Deutschland sei die Wirtschaftslokomotive in der Europäischen Union.

Eine rot-grün-rote Regierung sei deshalb „etwas, das mir massiv Sorge machen würde“. Zugleich äußerte sich Kurz trotz der aktuell schwachen Umfragewerte der Union optimistisch: „Eins habe ich gelernt, nämlich dass man auf Umfragen nicht so viel schauen sollte“, sagte er. Das Wahlergebnis sehe am Ende oft anders aus.

„Lange habe ich gelesen, die Grünen werden gewinnen, jetzt lese ich, die SPD wird gewinnen, am Ende entscheidet der Wähler und nicht die Umfrageinstitute.“ Kurz sagte zugleich, dass er Unionskanzlerkandidat Armin Laschet (CDU) schätze. „Er hat sehr erfolgreich bisher das größte deutsche Bundesland gelenkt und geleitet. Er ist ein überzeugter Europäer, jemand, mit dem wir immer gut zusammenarbeiten durften und ich bin auch überzeugt davon, dass er der Richtige ist, um Deutschland in den nächsten Jahren zu führen.“ Kurz hält sich anlässlich eines Treffens von Spitzenpolitikern der europäischen konservativen Partei EVP aktuell in Berlin auf. (dts)