„Ich mache da nicht mit“ – Nena sagt komplette Tour konsequent ab

Nena: "Die Frage ist nicht, was wir dürfen, sondern was wir mit uns machen lassen". - Foto: Imago

Nena hat ihre komplette Tour im nächsten Jahr abgesagt. Ihre Begründung: die derzeit geltenden Einschränkungen im Corona-Terror. Nena will da nicht mehr mitmachen.

Nachdem bereits Mehrere die geplanten Konzerte abgesagt hatten, teilte Nena am Freitag auf Instagram mit: „Ich will nicht lange drumherum reden: Meine Tour 2022 wird nicht stattfinden“. Sie betonte: „Ich stehe zu meiner Aussage. Auf einem Nena-Konzert sind alle Menschen willkommen. Hier in unserem Land geht es derzeit in eine ganz andere Richtung, und ich mache da nicht mit.“ Insgesamt standen mehr als 40 Konzerte auf ihrem Plan, viele waren bereits ausverkauft.

Die Sängerin hält für ihre Entscheidung massiven Zuspruch. „Danke für dieses Statement und dass du keinen Zentimeter von deiner Meinung abweichst“, „Hut ab vor so viel Menschlichkeit und Mut“, „Du bist so stark. Toll, dass es dir nicht nur ums Geld geht“, „Danke Nena, du hast Charakter. Und Verstand“ oder „Du hast mehr Eier als viele Männer in diesem Land“ lauten nur einige der unzähligen positiven Kommentare.

Nena hatte mit ihrer Corona-kritischen Haltung mehrfach in den Mainstreammedien für Diskussionen gesorgt. Im März veröffentlichte sie bei Instagram ein Video mit dem Titel „Danke Kassel“, nachdem in der Stadt Tausende Menschen gegen die Corona-Maßnahmen auf die Straße gegangen waren. Ende Juli war bei Berlin ein Konzert vorzeitig beendet worden, weil sie sich negativ über die Hygienevorschriften geäußert hatte: „Mir wird gedroht, (…) dass sie die Show abbrechen, weil ihr nicht in eure (…) Boxen geht“, so Nena. „Ich überlasse es in eurer Verantwortung, ob ihr das tut oder nicht.“ Nach dem Konzert in Berlin wurden ein Konzert im hessischen Wetzlar und ein Weiteres im schleswig-holsteinischen Bad Segeberg abgesagt.