Geht nicht gibt´s: 91-Jährige muß Marihuanapflanze herausrücken

Hübsch: Blühende Cannabispflanze - Foto: Imago

Günzburg – Der 91-jährigen Altenheimbewohnerin in Krumbach/Bayern gefiel die Pflanze, die sie mit Hingabe auf dem Balkon ihres Zimmers großzog. Sie fand die Pflanze hübsch, ohne zu wissen, daß es sich um Marihuana handelte. Wie der „Spiegel“ berichtet, ahnte jedoch ein Nachbar im Altersheim, um welche Pflanze es sich handeln könnte – und rief die Polizei. Die rückte an, identifizierte die pflanzliche Schönheit zutreffend als Cannabispflanze und konfiszierte das Gewächs, um es seiner späteren Vernichtung zuzuführen. Angeblich habe es eine ganze Weile gedauert, bis die 91-Jährige nach gutem Zureden ihren Widerstand gegen die Beschlagnahme ihres pflanzlichen Lieblings aufgab. (RB)

Kommentar: „Experten“ sprechen von einem „Segen für die menschliche Gesellschaft“, daß Recht & Gesetz jederzeit durchgesetzt werden, ohne auf die ordnungszersetzende Verhältnismäßigkeit Rücksicht zu nehmen.