Union fällt unter 20 Prozent

Foto: Collage

Die wohl verdiente Talfahrt der Union ist nicht mehr aufzuhalten:

Im aktuellen INSA-Meinungstrend für die „Bild“ (Dienstagsausgabe) verliert CDU/CSU eineinhalb Punkte und fällt auf 19,5 Prozent. SPD (28,5 Prozent) und Grüne (16 Prozent) legen jeweils einen halben Punkt zu. FDP (14,5 Prozent) und AfD (11 Prozent) gewinnen jeweils einen Punkt.

„Die Union fällt neun Punkte hinter die SPD. Ein Ampelbündnis liegt aktuell neun Punkte vor einer Jamaika-Koalition. Diese Stimmung spricht für einen Regierungsauftrag der Ampel-Parteien“, sagte INSA-Chef Hermann Binkert.

So ganz stimmt das natürlich nicht. Die Stimmung spricht einzig und alleine gegen die von Merkel hinterlassene Schrottkiste namens CDU und nicht für eine linke Regierung.

Man darf aber natürlich gespannt sein, ob es jetzt wirklich zu einer radikalen  Verjüngungskur bei der Union kommt, oder ob nicht ein „Weiter so, ich brauche den Posten“ gespielt wird. (Mit Material von dts)