Erdingers Absacker: Schützt die Impfung britische Konservative vor islamistischen Messerstechern?

Erdingers Absacker; Bild: Collage
Erdingers Absacker; Bild: Collage

+++ Grüne und FDP wollen das Wahlalter bei Bundestagswahlen auf 16 Jahre herabsetzen. Die beiden Parteien waren besonders oft von Jugendlichen gewählt worden. Ein Wahlalter von 16 Jahren gilt bereits bei Kommunalwahlen. Der Vorschlag von FDP und Grünen trifft auf großes Unverständnis bei den U-10-Jährigen. Ein inexistenter Befindlichkeits-Experte, Jean-Ludwig (8), Klassensprecher der 3a in der Grundschule Wählershausen spricht von Diskriminierung. Grundschüler würden ebenfalls gern FDP und Grüne wählen. Er fordert die Volljährigkeit mit 5 Jahren. +++

+++ Leigh-On-Sea: „Der 69-jährige konservative britische Parlamentsabgeordnete Sir David Amess ist am Freitag bei einer Bürgersprechstunde in einer Kirche in der Grafschaft Essex durch Messerstiche eines 25 Jahre alten Moslems mit somalischen Migrationshintergrund getötet worden. Die britische Polizei geht von einem islamistischen Hintergrund aus.„, schreibt die „Welt“. Ein inexistenter Sprechstunden-Experte meinte, der britischen Polizei bleibe nicht leicht irgendein Hintergrund verborgen. Seit auch auf der Insel die Bürger zu „die Menschen“ geworden seien und Islamisten sowieso „die Menschen“ seien, müsse man sich aus Gleichheitsgründen damit abfinden, daß sich die Bürgersprechstunde als solche ihrem Wesen nach etwas geändert habe. Die rechtspopulistischen Schreihälse gingen ihm mit ihrer islamophoben Hysterie schon lange auf den Senkel. +++

+++ Die abgewählte Bundesregierung gibt noch einmal kräftig Gas bei der Bereicherung der Ihren auf Steuerzahlers Kosten. Auf den letzten Metern beförderte sie noch 200 Beamte zu Top-Verdienern mit einem Mindestgehalt von 7.123 Euro im Monat, wie der „FOCUS“ berichtet. Obwohl sich für den Posten eines stellvertretenden Leiters der Personal-Abteilung im Bundesverteidigungsministerium seit 2018 kein geeigneter Bewerber hat finden lassen, war die Glücksfee gerade der scheidenden Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer auf einmal wohlgesonnen, so daß sich Ende September endlich jemand fand, der bereit ist, sein Licht für bescheidene 7.000 Euro im Monat unter den Scheffel zu stellen. Ein inexistenter Patenschafts-Experte kommentierte wie folgt: Politische Parteien sind mehr oder weniger kriminelle Vereinigungen. +++

+++ Südlich der Alpen geht es rund. In Triest blockieren Arbeiter den Hafen wegen des Grünen Passes. In Genua passiert das gleiche. Der öffentliche Busverkehr im Trentino kommt zum Erliegen, weil die Fahrer streiken. In allen großen Städten Italiens das gleiche Bild: Demonstrationen und Streiks. 90.000 ungeimpfte LKW-Fahrer sind nicht zum Dienst erschienen. Ihre Trucks blieben stehen. In Kasernen wurde ebenfalls gestreikt. Ein inexistenter Gehorsams-Experte erklärte, bei ARD und ZDF erfahre man nichts davon, weil geplant sei, das hessische Modell für die Zuschauer einzuführen. Auf einer Intendantenkonferenz sei gefordert worden, die 2G-Regel für den Konsum der „Tagesschau“ im heimischen Wohnzimmer einzuführen. Diesen Plan habe man nicht durch Berichte aus Italien gefährden wollen. Der inexistente Gehorsams-Experte schloß seine Erläuterungen mit dem Wort „Mäh!“. +++

+++ Die Spritpreise in Deutschland erklimmen fast täglich neue Höhen. Vereinzelt waren bereits Preisangaben von über 2 Euro für den Liter Super Plus zu sehen. Ein inexistenter Fortbewegungs-Experte sagte, diese Entwicklung sei im Grunde eine Begünstigung des illegalen Drogenhandels. Inzwischen sei es günstiger, sich eine „dicke Line“ Kokain in die Nase zu ziehen und die Strecke zu rennen. +++

+++ Hamburg: Immer wieder ist von Staatsversagen die Rede. Die blanke Hysterie. Der Staat funktioniert gerade in „Pandemie“-Zeiten besser denn je, wie man bei der „BILD“-Zeitung weiß. „Rozalia Braune (86) ist zu 100 % schwerbehindert, kann nicht mehr als 30 Meter langsam am Stock gehen. Doch wenn die demente Rentnerin auf die Toilette muss, muss es schnell gehen. So geschehen im Backhaus Wedemann am Veritaskai. Rozalias Mann Werner (85): ‚Wir sind schnell aufs Klo, damit es nicht in die Hose geht. In der Eile habe ich den Zettel zur Kontaktverfolgung nicht komplett ausgefüllt.‘ Als die Braunes aus dem WC kommen, ist ein Beamter vom Ordnungsamt im Laden, bemängelt den unvollständigen Zettel. Mehr als vier Monate später trudeln zwei Bußgeldbescheide über je 178,50 Euro bei Braunes ein.“ – Ein geistig inkontinenter Inexistenz-Experte wiegelte ab: In Deutschland sei das Rentenniveau derartig hoch, daß der Rentner, der sich nicht „in die Büx“ pinkeln will, einfach als anarchistischer Ordnungsverächter und Geizhals zu betrachten sei. Außerdem gebe es gar keinen Staat mehr, weil der schon längst in eine „menschliche Gesellschaft“ umgewandelt worden sei. +++

+++ Deutschland müsse eine neue Debatte zur Kernenergie führen, heißt es im „FOCUS“. Der Atomausstieg sei ein Riesenfehler gewesen. Ein inexistenter Debatten-Experte präzisierte wie folgt: Noch vor dem Ausstieg aus der Kernenergie seien deutsche Debatten ein Riesenfehler. So laute das einhellige Urteil über deutsche Debatten bei den Klügsten, die das Ausland zu bieten habe. Davon, daß man eine Debatte zur Kernenergie führe und das Video von der Sprengung des AKW Phillipsburg im vergangenen Jahr rückwärts laufen lasse, bekomme „auferstanden aus Ruinen“ seine hymnische Kraft auch nicht wieder zurück. Die Kernkraft die ihre ebenfalls nicht. +++

+++ Immer wieder ist von den Gefahren die Rede, die für die „menschliche Gesellschaft“ der Durchgeimpften – so sie ihre Impfung überlebt haben – durch die Ungeimpften entstehen. Wer die ganze Angelegenheit aufmerksam verfolgt hat, könnte Schwierigkeiten haben, sich einen abschließenden Reim darauf zu machen. Ein inexistenter Konzentrats-Experte fasst die wichtigsten Informationen zusammen wie folgt – und bittet darum, sich vor der Kenntnisnahme ein Fahrradhelmchen aufzusetzen, damit nichts passiert, falls jemand vom Stuhl kippt: Die geimpften Geschützten müssen vor den ungeimpften Ungeschützten geschützt werden, in dem die ungeimpften Ungeschützten gezwungen werden, den Schutz zu verwenden, der die geimpften Geschützten nicht geschützt hat. Daß die Klügsten, die das Ausland zu bieten habe, über deutsche Debatten nur noch verständnislos den Kopf schütteln, habe ein anderer inexistenter Experte weiter oben behauptet. +++