Und es hat „Bumm“ gemacht: Atomkraft vor Comeback?

Foto: Collage

Berlin – Solche Nachrichten hört man als echter Umweltschützer doch gerne: Immer mehr Bundesbürger befürworten aus Klimaschutzgründen längere Laufzeiten für Atomkraftwerke (AKW).

In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar für den Focus sprachen sich 44 Prozent der Befragten dafür aus, zur Erreichung der Klimaziele weiterhin AKW in Deutschland am Netz bleiben. Nur noch 49 Prozent wollen demnach, dass die Meiler wie geplant bis Ende 2022 abgeschaltet werden müssen.

Vor zwei Jahren wollten dies noch 57 Prozent. Längere AKW-Laufzeiten können sich vor allem Anhänger der FDP (67 Prozent) und AfD (84 Prozent) vorstellen. Aber auch fast ein Viertel der Grünen-Anhänger (24 Prozent) spricht sich dafür aus.

Bei den Anhängern der Union sind es knapp die Hälfte (49 Prozent), bei den Linken- und SPD-Anhängern 45 beziehungsweise 39 Prozent.

Warten wir mal den Winter ab, wenn die Leute im Dunkeln stehen und frieren, weil sie sich Gas und Strom nicht mehr leisten könne.

Warten wir auch ab, wie die Grünen reagieren, ob sie sich wirklich um die Sorgen und Nöte der Bürger interessieren, oder doch nur ihre kranke Ideologie durchsetzen wollen. (Mit Material von dts?