Warum verwundert das jetzt? Grünen-Hass auf Schwarz-Rot-Gold

Paula Piechotta (Screenshot Instagram)
Paula Piechotta (Screenshot Instagram)

Paula Piechotta sitzt nun für die Grünen im Deutschen Bundestag. Leider musste sie am Dienstag „das hässlichste Festivalbändchen aller Zeiten“ tragen. Damit meinte das grüne Gewächs, das vom deutschen Steuerzahler monatlich mit über 10.000 Euro finanziert wird, ein schwarz-rot-goldenes Handgelenksbändchen, das sie als 3-G-Zugehörige bei der konstituierenden Sitzung auszeichnete.

Am Dienstag konstituierte sich die größte nationale Parlamentskammer der Welt: Der 20. Deutschen Bundestag. Mitten drin im bunten Regierungshaufen: Die frischgebackene grüne Bundestagsabgeordnete Paula Piechotta. Jedoch wurde ihr mit mehr als 10.000 Euro vom Steuerzahler finanziertes Politikerleben gleich am ersten Tag schwer getrübt. Denn: Wie ihr Oberchef Robert Habeck, der „Vaterlandsliebe stets zum Kotzen“ findet und noch nie „mit Deutschland etwas anzufangen“ wusste und es „bis heute nicht weiß“ oder ihre grüne Jugendorganisation, die aus lauter Verachtung für dieses Land schon mal auf die Nationalflagge uriniert, kann sich die 35-Jährige nicht mit Schwarz-Rot-Gold anfreunden.

Auf Instagram beklagt sich Piechotta laut über das „hässlichstes Festivalbändchen aller Zeiten“ – ein schwarz-rot-goldenes Bändchen, das sie um das grüne Armgelenk geschnallt bekommen hatte, um sie als Corona-Konformitätsträgerin auszuzeichnen. “ Nur „ausnahmsweise“ könne sie aber damit leben, so die Grüne großmütig auf Instagram.

In den sozialen Netzwerken macht sich dann tatsächlich Verwunderung breit, obwohl doch mehr als klar war, welche deutschlandfeindlichen Politikerdarsteller sich für die nächsten vier Jahre im Bundestag breitmachen:

„Was wollen sie im Bundestag wenn Sie unsere national Farben nicht mögen. Sie beleidigen damit das deutsche Volk. Ich verlange eine offizielle Entschuldigung von ihnen. Was bilden Sie sich eigentlich ein.“

„Ekelhaft… sie sollte ihr Mandat direkt wieder abgeben.“

„Wenn sie Schwarz Rot Gold nicht mag und die deutsche Flagge beleidigt und verachtet, hat sie im Bundestag nichts verloren, oder?“

„Wenn ihr Clowns den Bundestag und die wichtige Arbeit dort als Festival empfindet, dann gebt Euer Mandat ab! Geld abgreifen und schön dumme Sprüche raushauen… einfach unwürdig und erbärmlich!“

Haben sie die Seite der Bundestagsverwaltung gelesen? Wenn nein, dann hier mal Nachhilfe zu den staatlichen Symbolen: bit.ly/3pCPxOz Wie kann man als frische MdB so was so raushauen???“ (SB)