Inshallah! WISO präsentiert die muslimische Auto-Lenkerzukunft

Unsere Autozukunft (Bild: Screenshot Wiso Facebook)
Unsere Autozukunft (Bild: Screenshot Wiso Facebook)

WISO, das öffentlich-rechtliche Wirtschafts- und Verbrauchermagazin des ZDF, bereitet uns schon mal auf unsere Zukunft vor und präsentiert dem Zwangsbeitragszahler die islamisch korrekt bekopftuchte Muslima als die kommende Auto-Abonnentin. Inshallah!

Welche Vorteile, welche Nachteile bietet ein sogenanntes „Auto-Abo“? Damit sich der  Kunde schnell orientieren kann, bietet das Wirtschafts- und Verbrauchermagazin des öffentlich-rechtlichen ZDF eine Orientierungshilfe. Auf der Facebook-Schautafel wird dem Zwangsgebührenzahler nicht nur die Pro und Contras präsentiert, sondern auch die zukünftigen Nutzerinnen des Geschäftsmodells „Auto-Abo“. Denn diese werden – so wie es uns, die schon länger hier leben, von WISO vermittelt wird – islamisch korrekt bekopftuchte Muslimas sein:

Während in Islamterror-Ländern Frauen und Mädchen ihr Leben riskieren, wenn sie den muslimischen Kopflappen ablegen, hat der öffentlich-rechtliche Multi-Kulti-Rundfunk keinerlei Probleme damit, Islamopfern solcher Verharmlosung mit Anlauf ins Gesicht zu schlagen.

Und auch im Facebook-Kommentarbereich von WISO huldigen Islamliebhaber wie Carmela Thies der menschenverachtenden Politideologie: „Haaach! Es war so klar, dass dieses Foto dazu führt, dass die ganzen Braunnasen sich auf ihre Tastatur übergeben ❤️. Danke dafür!“. Aber die öffentlich-rechtliche Zukunftsvision scheint mehrheitlich nicht wirklich gut anzukommen:

„Darf man ein „Auto-Abo“ nur mit Kopftuch abschließen? Gilt das auch für Männer und Sternchen? Dann können die Angehörigen der „Köterrasse“ (so dürfen wir laut Gerichtsurteil ja straflos genannt werden) ja in Ruhe weiter „leasen“…“

„Wie naiv und damit maximal kontraproduktiv immer wieder die selben Fehler gemacht werden von den gut meinenden Öffentlichen. Die meisten jungen und bestens integrierten Muslimas tragen keinen Hijab, weil sie wissen, dass er kein religiöses, sondern vor allem ein politisch-patriarchales Symbol ist. Mit solchen stereotypen Bildern werden die konservativen Muslims gestärkt und die liberalen, westlich eingestellten Frauen muslimischen Glaubens werden geschwächt. Das Gegenteil dessen, was gewollt ist, wird erreicht. Das sollte doch langsam klar sein.“

„Eine echte Autoliebhaberin hat den Putzlappen immer dabei“

„ohhh was ist das denn, Der Staatsfunk in Propaganda Style, zeigt uns mal wieder, wie gern er mit am Bevölkerungsaustausch mitwirkt. Der Biodeutsche ist ihm nicht mehr gut genug. Es wird wirklich Zeit, diesen Dreck von Zwangsgebühr für ein Linksgrünes Journalisten Pack, abzuschaffen.“

„Ich habe mein Kopftuch abgelegt und dabei die „Hölle meines Lebens“ erlebt. So fröhlich wie auf dem Bild ist das leider mit dem Kopftuch nicht“