Auch Städte- und Gemeindebund für Apartheid bei Weihnachtsmärkten und Karneval

Foto: Von Hrecheniuk Oleksii/Shutterstock

Berlin – Wir befinden uns mitten in der Transformation einer Erziehungsgesellschaft, ähnlich dem Sozialismus, in dem der Staat die braven gehorsamen Untertanen belohnt und die renitenten und aufmüpfigen, man kann auch sagen selbstständig denkenden Bürger bestraft.  Das macht sich gerade jetzt zur Weihnachtszeit bemerkbar:

Nachdem der Corona-Kasper Karl Lauterbach als erster den Vorstoß gewagt hat, wirbt jetzt auch der Städte- und Gemeindebund bei Weihnachtsmärkten und Karnevalsveranstaltungen für die 2G-Regel. Diese Events würden „ja regelmäßig von privaten Veranstaltern durchgeführt“ und es stehe diesen (angeblich) frei, „von vorneherein auf 2G-Regeln zu setzen“, sagte Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagausgaben). Clubs oder Kneipen praktizierten dies vielfach bereits jetzt, um ihren Besuchern Sicherheit zu geben.

Landsberg nannte es nachvollziehbar, wenn ein Bundesland mit hohen Inzidenzen und niedriger Impfquote wie Sachsen die 2G-Regel anordne. „Das kann eine Wirkung entfalten und wird hoffentlich manchen Zweifler dazu bewegen, sich doch noch impfen zu lassen.“ Der Hauptgeschäftsführer rief zum Ausbau der Impfstrategien auf.

„Dazu gehören beispielsweise mobile Impfteams für Seniorenheime oder für Menschen, die zuhause gepflegt werden“, sagte er. „Dies kann aber bedeuten, wie bereits teilweise praktiziert, in kleineren Impfzentren unkomplizierte Angebote zu machen. Das muss nicht nur für die Erst- und Zweitimpfungen gelten, sondern auch für die Booster-Impfungen, die zunehmend nachgefragt werden.“

Maskenpflicht, Abstand und Hygienemaßnahmen würden auch in diesem Winter das öffentliche Leben in Deutschland prägen, sagte Landsberg voraus. „Denn Corona ist offenbar gekommen, um zu bleiben und vom Normalzustand sind wir immer noch weit entfernt.“

Was für ein Stuss! Bekanntlich infizieren sich Geimpfte gegenseitig, weil sie sich auf der sicheren Seite wähnen und Infizierte eben draußen bleiben müssen. Und was haben Maskenpflicht, Abstand und Hygienemaßnahmen eigentlich gebracht, wenn jetzt vermehrt über die Impfpflicht nachgedacht wird?

Rosstäuscher und Lügner haben hier in Deutschland das Ruder übernommen. (Mit Material von dts)