So ihr Berliner Corona-Schafe, Schluss mit lustig: 2G-Regel gilt auch für private Feiern

Mit den Migranten in die Freiheit (Foto: Von Party people studio/Shutterstock)

Wer dachte, er könne sich seine Party-Freiheit herbeiimpfen, der sieht sich einmal mehr angeschmiert: Bei allen Veranstaltungen in geschlossenen Räumen ab 20 Personen dürfen in Berlin nur noch Geimpfte und Genesene teilnehmen.

Bei allen Veranstaltungen in geschlossenen Räumen ab 20 Personen dürfen in Berlin ab Montag nur noch Geimpfte und Genesene teilnehmen. Das gilt, so das Corona-Regime, auch für private Treffen in dieser Größenordnung, wie zum Beispiel Geburtstagsfeiern. Zudem gibt es eine Obergrenze von 50 Personen für Feiern drinnen. Die Berliner Senatskanzlei bestätigte am Freitag einen entsprechenden Bericht von rbb24. Wie bereits am Mittwoch dem devoten Corona-Volk verkündet: Ebenfalls nur noch Geimpfte und Genesene werden Zugang zu Veranstaltungen im Freien ab 2000 Teilnehmern haben – damit sind explizit auch Fußballspiele gemeint.

Bayern Corona-Diktator Markus Söder setzt natürlich wieder einmal noch eine Corona-Schippe oben auf und fordert 2G plus in Clubs und Diskotheken. Söders Handlanger, Bayerns „Gesundheitsminister“ – übrigens Medienrechtler und kein Mediziner – Klaus Holetschek (CSU), schreit nach einer Rechtsgrundlage für ein verpflichtendes 2G plus in Clubs und Diskotheken“, also eine Regelung, nach der auch Getestete und Genesene nur mit einem negativen Test zugelassen werden. Betreiber von Clubs und Diskotheken im Freistaat haben von kommendem Dienstag an die „Wahl“, so Holetschek: „Entweder sie etablieren eine freiwillige 2G-plus-Regel für ihr Geschäft oder es gilt 2G. Dann muss in den Räumen verpflichtend eine FFP2-Maske getragen werden.“

Ab Freitag gilt nun auch in Bayern offiziell das Corona-Diktat: Ab kommendem Dienstag, 16. November, soll bayernweit 2G eingeführt werden.

Wer also so blöd war und tatsächlich geglaubt hatte, durch Reinpfeifen der Impflörre seine Partyfreiheit oder gar seine Grundrechte wiederzubekommen, sieht sich einmal mehr verarscht. (SB)