Hospitalisierungsinzidenz bei Neugeborenen höher als bei Jugendlichen – kommen jetzt die „Impfbabys“ zur Welt?

Neugeborenes (Symbolbild: shutterstock.com/Von Marina Demidiuk)
Neugeborenes (Symbolbild: shutterstock.com/Von Marina Demidiuk)

Berlin – Das gewollte Zahlenchaos verwirrt immer mehr:

Die bundesweite Hospitalisierungsinzidenz für Corona-Infizierte liegt Stand Sonntagmorgen bei 4,78 Einweisungen pro 100.000 Einwohner in den zurückliegenden 7 Tagen. Das ist zwar etwas weniger als am Samstag, als ursprünglich ein Wert von 4,82 gemeldet wurde, aber deutlich mehr als am Sonntag vor einer Woche (4,02). Wegen eines „Wochentageffektes“ geht sie Zahl sonntags meistens zurück, nachträglich werden die Werte dann stets nach oben korrigiert, da viele Einweisungen erst später gemeldet werden.

In der Altersgruppe 0-4 Jahre liegt die Hospitalisierungsinzidenz vorläufig bei 2,14, in der Altersgruppe 5-14 Jahre bei 1,09, in der Altersgruppe 15-34 Jahre bei 1,80, in der Altersgruppe 35-59 Jahre bei 2,70, in der Altersgruppe 60-79 Jahre bei 7,38 und bei den Über-80-Jährigen bei 22,72 Krankenhauseinweisungen mit Covid-19 je Woche und 100.000 Einwohner. Die Hospitalisierungsinzidenz gilt seit dem Sommer offiziell als der wesentliche Indikator für eine Verschärfung der Corona-Maßnahmen, eine einheitliche Schwelle ist aber nicht definiert.

Wie kann das sein – davon ausgehend, dass uns hier nicht wieder Bären aufgebunden werden sollen – dass die so genannte Hospitalisierungsinzidenz bei Neugeborenen höher ist als bei Jugendlichen, wenn sich diese – gerade aus dem Mutterleib gekrochen – und im Kreißsaal gut geschützt – gar nicht anstecken können?

Kann es sein, dass jetzt die ersten „Impfbabys“ zur Welt kommen und das Virus gleich mal mitbringen und dann natürlich daran erkranken?

Ist das Teil des großen Experimentes an lebendigen Personen? Sollten hier die Babys von Anfang an immun gegen Covid-19 gemacht werden und ist das mal wieder gehörig schief gegangen?

Hoffentlich werden die Bürger diesbezüglich so schnell wie möglich aufgeklärt. Nicht, dass hier nur noch Mutationen abgenabelt werden.