Corona – läuft doch alles nach Plan

Foto: Von Rawpixel.com/Shutterstock

Stellen wir uns mal vor, man wäre nicht auf die geniale Idee gekommen, ein – zugegeben etwas böseres Grippevirus – so hochzujazzen, wie man es mit Sars-CoV-2 gemacht hat.

Vom Verschwörungspragmatiker

Keiner hätte es bemerkt. Kein Mensch, der nicht schlimm davon betroffen wäre, wie bei anderen schweren Grippeverläufen auch, hätte unnötig leiden müssen.

Aber die Gierigen und Mächtigen haben, als angeblich in China ein neues Grippevirus „entdeckt“ (besser entwickelt?) wurde, ihre Chance gewittert und diese gnadenlos und brutal ausgenutzt.

Und jetzt haben wir den Salat. Jetzt ist die ganze Welt (weil überall das gleiche System von „oben und unten“, „Macht und Ohnmacht“ funktioniert) in einer Angstpsychose gefangen, bei der sämtliche Notausgänge durch Politiker, staatshörige Wissenschaftler und Journalisten sind.

Doch was uns jetzt als Chaos und politisches Versagen verkauft wird, ist alles sorgsam geplant worden. Es ging von Anfang um zwei Dinge:

Erstens ums Geld, das ist klar. Und zweitens um einen Test, inwieweit man die immer renitenter werdenden Bürger wieder zu folgsamen Untertanen umerziehen kann.

Ob Pfizer, WHO, RKI, die Strohpuppen in den Parlamenten und Redaktionsstuben – sie alle standen parat oder betätigten sich selbst als Strippenzieher bei dem wohl größten Experiment der Menschheitsgeschichte.

Nichts ist aus dem Ruder gelaufen, alle war und bleibt durchdacht und folgt einer präzisen Agenda – mit perfektem Psycho-Marketing und Säcken voller raffinierter Betrugsmaschen, perfiden Zahlenspielen, leeren Versprechungen und Lügenmärchen. Legislative, Judikative und Exekutive wurden zu einem faschistoiden Einheitsbrei vermischt, Verfassung und Grundgesetz ersatzlos gestrichen. Jetzt, nach über zwei Jahren im globalen Labor sind die Profiteure der Pandemie ihrem Ziel ein großes Stück näher gekommen: Die Menschen – besser Laborratten – sind zu willenlosen Pharma-Junkies und total kontrollierten Schlachtviechern mutiert.

Natürlich haben sie mit Widerstand gerechnet. Nicht jeder Bürger ist linksorientiert und ein Volltrottel. Genau deshalb haben sie mit äußerster Brutalität auf die Teilnehmer der Demonstranten eingeprügelt und sie mit Hilfe willfähriger Medien in die rechte Ecke gezwängt.

Genau deshalb waren Geldstrafen und Isolationshaft wichtige Bestandteile dieses finsteren Plans. Genau deshalb ist die Polizei involviert und steht das Militär in den Startlöchern, wenn es dann demnächst zum großen Finale kommt.

Genau deshalb haben sie die Bürger (Geimpfte gegen Ungeimpfte) auseinandergesetzt und die immer bereit stehende Armee der Denunzianten aktiviert.

Zu diesem ausgeklügelten Schlachplan gehörte natürlich von Anfang an, den – im wahrsten Sinne des Wortes „Druck“ immer wieder ein Stückchen zu erhöhen, die Grenzen auszutesten und zu überwinden. Genau deshalb strömen sie jetzt wieder in die Impfzentren, um sich abzuboostern, als wären sie Ertrinkende.

Als ginge es um die Erlösung.

Und genau deshalb hat das auch alles so reibungslos funktioniert. Ganz einfach, weil man in einer immer gottloseren Welt mit dem Impfstoffen eine Ersatzreligion geschaffen hat, die wie fast alle alten Religionen auch, auf die Angst der Menschen vor dem Tod setzt und diese Angst, die naturgemäß nie getilgt werden kann, schamlos ausnutzt.