Noch ne neue Variante: Werden wir jetzt „endlich“ alle sterben?

Foto: Von World Day/Shutterstock

So schnell kann man gar nicht impfen, oder besser: neue Impfstoffe produzieren, wie neue immer gefährlichere Covid-Varianten auftauchen:

In Südafrika ist mal wieder eine neue Corona-Variante aufgetaucht, die Wissenschaftler natürlich beunruhigt. Vorerst heißt sie B.1.1.529, vermutlich wird ihr die Weltgesundheitsorganisation schon am Freitag einen griechischen Buchstaben als Namen geben. Nach Angaben von Experten hat die neue Variante deutlich mehr Mutationen als andere Varianten – und sie verbreitet sich in Südafrika rasend schnell.

Binnen zwei Wochen ist B.1.1.529 von null kommend die dominierende Corona-Variante geworden und hat „Delta“ schon weitgehend verdrängt. Festgestellt wurde die neue Variante auch schon in Botswana und in Hongkong – jeweils bei Reisenden aus Südafrika. Israel hat aus Sorge vor B.1.1.529 bereits Einreisebeschränkungen für mehrere afrikanische Länder verhängt.

Ob und wie gut die vorhandenen Impfstoffe wirken, ist vollkommen unklar.

Wahrscheinlich nicht. Wahrscheinlich muss wieder angepasst und dann natürlich neu verimpft werden. Nicht, dass die Bürger zwischendurch noch Luft schöpfen können. (Mit Material von dts)