Foto: Impfung (über dts Nachrichtenagentur)

Es geht los: Griechenland beschließt Impfpflicht für Über-60-Jährige

Athen – Es geht los: In Griechenland soll künftig eine Corona-Impfpflicht für Über-60-Jährige gelten. Das kündigte der griechische Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis am Dienstag an.

Demnach müssen Menschen über 60 bis zum 16. Januar mindestens eine Impfung nachweisen.

Sollte dies nicht der Fall sein, droht ihnen eine Geldbuße von monatlich 100 Euro. Die Einnahmen sollen in das Gesundheitssystem fließen. In Griechenland sind aktuell etwa 63 Prozent der Bürger „vollständig“ geimpft.

Von den Über-60-Jährige gelten 520.000 noch als ungeimpft. Es lohnt sich also für den Staat. Einen Lockdown soll es in Griechenland nach dem Willen der Regierung nicht geben. Stattdessen hatte sie zuletzt den Druck auf Ungeimpfte erhöht.

Ihnen wurde unter anderem der Zutritt zu Restaurants, Kinos, Museen und Fitnessstudios untersagt.

Und da das wohl nicht geholfen hat, wird jetzt eben die Pistole auf die Brust gesetzt. Die Griechen der Antike würden sich im Grabe umdrehen, wenn sie wüssten, was aus ihrer Demokratie geworden ist. (Mit Material von dts)

Themen

AfD
Brisant
CDC (Bild: shutterstock.com/ Von bear_productions)
Corona
Aktuelles
Nicole Höchst MdB; Bild: Nicole Höchst
Deutschland
Aktuelles
Islam
Brisant
Deutschland
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Aktuelles
Medienkritik
Migration
Satire
Ukraine
Wahlkampf
Wirtschaft