Erdingers Absacker; Bild: Collage
Erdingers Absacker; Bild: Collage

Erdingers Absacker: Die Massenpsychose Live

+++ Was ist das, wenn in einer Stadt alle Katzen umgebracht werden? – Sehr bedenklich ist das. Was ist das, wenn sich anschließend die Ratten vermehren wie wild, weil es keine Katzen mehr gibt? – Resultat von Blödheit ist das. Was ist es, wenn nun wegen der Ratten auch noch die vormaligen Katzenbesitzer umgebracht werden? – Das ist eine Massenpsychose. Die gibt es in vielerlei Erscheinungsformen. Massenpsychose ist z.B., wenn eine Mehrheit der Durchgeknallten es löblich findet, daß völlig gesunde Mitbürger nicht mehr oder nur noch sehr eingeschränkt am gesellschaftlichen Leben teilnehmen dürfen, so lange, bis sie sich eine u.U. lebensgefährliche Spritze in den Arm jagen lassen. Das ist Massenpsychose. In der Massenpsychose dreht die große Mehrheit der Bevölkerung vollkommen frei. Ihr Verstand ist von Angst blockiert. Wer Angst hat, kann nicht mehr rational denken. Eine Massenpsychose läßt sich gezielt herbeiführen – und somit auch das Denken der Meisten ausschalten – „Off“. Zu Zeiten einer Massenpsychose passieren auch noch andere Dinge. Zum Beispiel passiert es, daß ein deutscher EU-Politiker namens Manfred Weber, CSU, eine rote Linie ziehen will, die Russland nicht überschreiten darf, während ein zwielichtiger Kanzler seines eigenen Landes keine roten Linien mehr akzeptieren will. Ein inexistenter Experte gegen Angst und für Verstand erklärte, wer eine Massenpsychose befeuere, müsse drastisch und vor allem schleunigst zur Verantwortung gezogen werden. +++

+++ „Schrittweise habt ihr versucht, uns alles zu nehmen, was ein gutes, freies, sicheres und selbstbestimmtes Leben ausmacht: Heimat, Kultur, die Schönheit unserer Sprache, die reichen Traditionen der Vorfahren, den Stolz auf Dichter und Denker der Nation. Den Wohlstand, den Generationen schufen, das Vertrauen in die Zukunft, die Sicherheit im öffentlichen Raum. Alles habt ihr häppchenweise demontiert. Ihr habt verschenkt, was euch nie gehörte, lächerliche Parolen verkündet ihr Jahr für Jahr. Und nun wagt ihr euch an unsere körperliche Unversehrtheit, unsere Grundrechte, unsere Würde, die ihr antastet mit euren Spinnenfingern. Ihr seid zu weit gegangen. Fuck You! Diesmal habt ihr den Bogen überspannt!„, schreibt eine Nutzerin der sozialen Netzwerke. Ähnliche Texte tauchen zur Zeit en masse auf. Dieser hier ist nur besonders gut formuliert. Ein winziges Detail illustriert die ganze Misere bisweilen sehr trefflich. Der „Spiegel“ kennt eines. „Ein Verbot von Trampolinen erregt in Düsseldorf die Gemüter: Die Stadtverwaltung stuft die Hüpfgeräte in städtischen Kleingärten als unzulässige Flächenversiegelung ein„. – und schon steht ein Sachverhalt im grellen Scheinwerferlicht: Es ist nicht nur die politische Klasse, die inzwischen so übergriffig geworden ist, daß man an Belästiger und Vergewaltiger denkt, wenn man bspw. „CSU-näher am Menschen“ liest, sondern auch Verwaltungen. Wen in aller Welt hat es zu interessieren, ob in meinem Garten ein Trampolin steht? Weshalb sollte ich mir erklären lassen, daß ein Trampolin den Boden versiegelt, obwohl es wasserdurchlässig ist? Wofür muß sich einer halten, der glaubt, er hätte hier etwas zu verbieten? Warum sollte ich einem solchen Verwaltungsbeamten eingedenk der Tatsache, daß hierzulande mit den Betonfundamenten von Windrädern ganz extreme Bodenversiegelung betrieben wird, mit Respekt begegnen? Wer von Verstand sollte den sächsischen Innenminister Roland Wöller noch für irgendetwas anderes als seinen Feind halten? Der Mann ist einer der Angreifer auf Demokratie und Rechtsstaat und erklärt kurzerhand die Verteidiger der Demokratie zu Angreifern und sich selbst zum Verteidiger. Schamlos behauptet er, ein friedlicher Fackelzug vor das Haus der Gesundheitsministerin sei bereits ein „Angriff auf die Demokratie“. Was will irgendwer mit einer solchen Figur? Wozu braucht noch irgendwer einen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer? Der Mann bricht sein Wort, beschuldigt diejenigen, die rechthatten, als Verschwörungstheoretiker und schweigt zu seinem Wortbruch. Geschweige denn, daß ihm eine Entschuldigung denjenigen gegenüber über die Lippen käme, gegen die er andere Bürger aufgehetzt hatte. Von wegen. Kretschmer am 4. Mai 2020 in einem Video sinngemäß: „Es wird keine Impfpflicht geben. Absolut undenkbar. Nicht in diesem Land. Lassen Sie uns diesen Verschwörungstheoretikern mit ihren absurden und bösartigen Verleumdungen gemeinsam entgegentreten„. Welche Verschwörungstheoretiker? Die waren die Realisten, nicht er! Er und sein Innenminister sind die Angreifer auf die Demokratie, niemand sonst! Ein inexistenter Experte für die eine Realität: Dieses gesamte Altparteienkartell besteht aus Lügnern, Verrätern, Wortbrüchigen, Inkompetenten, Glücksrittern und Narrativ-Terroristen. Schauen Sie sich den Lindner und seine FDP an. Wortbruch in Serie. Wer sich in diesen Parteien noch als Mitglied aufhält, muß mindestens als Mitläufer gelten. Wer irgendeine kleine Funktion innehat, ist bereits Mittäter. Es sind diese Altparteien, die das Krebsgeschwür in der Demokratie darstellen, so schlimm, daß sie inzwischen schon den Rechtsstaat erstickt haben. Die Bundesrepublik Deutschland röchelt nur noch. +++

+++ Ein eminent kluger Kopf: Dr. Gottfried Curio, MdB AfD, Diplom-Mathematiker und Diplom-Physiker. „Bundestag.de“: „Abitur an altsprachlich-humanistischem Gymnasium in Berlin; Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes. Abgeschlossenes Studium der Mathematik (Diplom; Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn) und der Physik (Promotion, Habilitation; Humboldt-Universität zu Berlin); Tätigkeit in Forschung und Lehre in Theoretischer Physik an Universitäten in Berlin (Humboldt-Universität) und München (Ludwig-Maximilians-Universität), dort Zeit-Professur (mehrjährige Lehrstuhl-Vertretung). Weitere Forschungstätigkeiten u.a. am Institute for Advanced Study (Princeton, USA) sowie mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Abgeschlossenes Studium der Musik; Tätigkeit als Komponist, Korrepetitor (Universität der Künste Berlin) und Leiter von Musiktheater-Ensembles. Abgeschlossenes Studium der Kirchenmusik; langjährige Tätigkeit als Kirchenmusiker. Studien in Geschichte, Philosophie, Religionswissenschaft.

imago0082957990h
Dr. Gottfried Curio – Foto: Imago

Dr. Curio gab bei Facebook ein Statement zur Ampelkoalition der Wortbrüchigen ab.

Merkel geht – und Scholz kommt. Wie oft hat man in den letzten Jahren unter der allseitig irrlaufenden Politik der GroKo gedacht: schlimmer kann es nicht mehr kommen. Seit dem Koalitionsvertrag der Ampel wissen wir es besser: die nächsten Jahre wird nun auf dem Abwärtskurs für Deutschland der Turbogang eingelegt.
Denn: wer glaubte, nach Spahn und Scheuer könne mit der neuen Regierung ja nicht noch weniger Sachkompetenz Einzug halten – der darf sich fehlgeleitet fühlen. Bei den Ministerbesetzungen gilt: Quote ist Trumpf! Ja, in Fällen wie Hofreiter frisst die Quote sogar ihre eigenen Kinder: galt er lange als gesetzt, fiel das Los schließlich doch auf den ‚profilierten Landwirtschaftspolitiker‘ Özdemir – der im Gegensatz zum blass-blonden Hofreiter über kein Migrationsdefizit verfügt.

Im Innenressort wartet die SPD mit einer Frau ohne jede Regierungserfahrung auf (die sie vielleicht geerdet hätte) – stattdessen sprach sie Antifanten in der Vergangenheit „überparteiliche Unterstützung“ zu und ließ sich mit diesen „tollen jungen Leuten“ freudestrahlend ablichten. Die Kriminalitätsstatistik zeigt auf, dass Sicherheitspolitik aus weit, weit mehr als bloß aus der von ihr beschworenen Bekämpfung des Rechtsextremismus bestehen muss. Dass linke Symbolpolitik gemeingefährlich wird, wenn die Phantastereien an die Wurzel das Staatswesens gehen – im Einwanderungs- und Staatsbürgerschaftsrecht –, beweist der Koalitionsvertrag zur Genüge: er sieht massive Ausweitung illegaler wie legaler Migration vor, von Helikoptervisa und verramschtem deutschen Pass über Familiennachzug bis zum Spurwechsel für illegale Einwanderer. Ministeriale Einwände dagegen – aus fachlichen Bedenken – sind bei einer unprofilierten Ministerin von Scholz’ Gnaden nicht zu erwarten.

Im Verteidigungsressort wartet man mit Kontinuität auf: zum dritten Mal darf sich die Truppe über eine fachfremde Frau freuen – Lernen im Amt scheint dort inzwischen die Devise zu sein. Einmal jemand mit Bundeswehrhintergrund? Der Ahnung hat, wo der Hebel bei der Bundeswehrreform angesetzt werden muss? Fehlanzeige! Stattdessen stand auf der Casting-Liste wieder nur schlicht: ‚Frau‘ – und: ‚Scholz-Vertraute‘.

Mit Baerbock zieht eine sog. ‚wertegeleitete‘ Außenpolitik ins Auswärtige Amt ein – und die Realpolitik aus. In einem ersten Schritt wird unter Pressebeifall schon mal diplomatisch für Verstimmung gesorgt: Baerbock hat eine harte Gangart gegenüber China und Russland angekündigt. Um dem Nachdruck zu verleihen, müsse die EU laut Koalitionsvertrag international handlungsfähiger und einiger auftreten, Mehrheitsentscheidungen in der Außen- und Sicherheitspolitik eingeführt werden – denn: warum nicht schädliche Ziele auch noch zusätzlich mit schädlichen Mitteln verfolgen; auch hier hat jedenfalls die Idee einer Entmündigung deutscher Souveränität Vorrang.

Habeck bringt seine berufliche Expertise als Kinderbuchautor und ‚Romancier‘ (u.a.: „Der Schrei der Hyänen“, „Der Tag, an dem ich meinen toten Mann traf“, „Unter dem Gully liegt das Meer“ – prophetische Beschreibungen der Kabinettsarbeit der Ampel?) ins Wirtschaftsressort ein. Wir dürfen uns also auf die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Regieren freuen. Habeck fordert im Stile eines Vabanquespielers „Mut zum Risiko“ ein, das heißt Deutschland soll überall aussteigen – zum Jahresende werden 3 Kernkraftwerke dichtgemacht –, ohne zu wissen, wo und wie es genau einsteigen soll. Was soll’s! Schließlich gibt es ja noch Fahrräder – und im Dunkeln ist’s ja vielleicht auch mal ganz schön …

Lindner als Finanzminister – dafür durfte die FDP den Deutschland so sehr schädigenden Koa-Vertrag dann wohl abnicken: das Ego des Vorsitzenden wollte nach dem Rückzug in 2017 einfach mal gestreichelt werden. Den Staatssäckel zuzuhalten bringt allerdings nichts, wenn dieser unten ein Loch hat. Macron pocht bereits auf die Abschaffung der Defizitkriterien: Scholz will seinen als Finanzminister eingeschlagenen Weg zur Schuldenunion fortsetzen – gar noch mit dem Ziel der Abschaffung eines souveränen Deutschlands zugunsten der Vereinigten Staaten von Europa. Von Lindner, der auf einmal von einer besonderen deutschen Verantwortung fabuliert „dafür, dass dieser Währungsraum zusammenbleibt und dass es Investitionen auch in anderen Ländern gibt“ – von diesem Christian Lindner ist entgegen allen Wahlkampfaussagen kein Widerstand gegen diesen offensichtlichen Rechts- und Vertragsbruch zu erwarten.

Im Gesundheitsressort schließlich baut Lauterbach auf seine erprobten Qualitäten als Chefdirigent des bundesdeutschen medialen Panikorchesters, wenn es um das Virus geht. Sein Einstandsprojekt wird die Impfpflicht werden, die nicht nur einen nicht zu begründenden, schwersten Grundrechtseingriff darstellt, sondern genau dann kommt, wenn sie voraussichtlich nichts mehr bringt – etwa im März, wenn die Delta- und Omikronwellen bereits durchgelaufen sind und der Frühling die Grippesaison eh‘ beendet.

Scholz hat nicht nur die Raute kopiert, sondern auch die Merkel’sche Unsitte, die eigene Politik nicht zu begründen oder gegen Einwände zu verteidigen, sondern stattdessen den wohlwollenden Medienmainstream gegen den politischen Gegner einzusetzen und die eigene Politik als selbstevident „modern“ und „vielfältig“ darzustellen. Womöglich will er am Schicksal Deutschlands die Fallgesetze demonstrieren: beim Abwärtstrend nimmt die Geschwindigkeit stetig zu. Gegenschub verspräche – wie immer – nur die EINE Alternative: die Alternative für Deutschland.

  • ein inexistenter Experte für Qualitätsanalysen: Bravo, bravissimo! Er fügte noch an, daß die regierende Inkompetenz vermutlich mehr Beraterkosten verursachen wird, als jede „Regierung“ zuvor. Außerdem sagte er, daß es ihn nicht wundern würde, wenn inkompetente Lügner und Wortbrüchige ein erkleckliches Sümmchen aus den Beraterhonoraren, die sie verschleudern dürfen, als Provisionen auf verschlungenen Kanälen in die eigenen Taschen umlenken würden. Da seien allerlei Konstruktionen denkbar. Aber er wolle keine Tatsachen behauptet haben. Denkbar sei jedoch vieles, gerade bei inkompetenten Wortbrüchigen und Lügnern. +++

+++ Die Frage aller Fragen zum Schluß: Glaubt irgendwer in dieser massenpsychotischen Ansammlung von Angstneurotikern, die sich „das deutsche Volk“ nennt, daß er noch eine „Regierung“ hat? Befindet sich in der Flasche, auf der „Jägermeister“ steht, tatsächlich ein Jägermeister? Oder ist es Kräuterschnaps? Ein inexistenter Experte für Volkes Stimme gab die Antwort mit derselben: „Määähh …“ +++

Themen

Nicole Höchst MdB; Bild: Nicole Höchst
Brisant
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
Anthony Fauci (Bild: IMAGO / ZUMA Wire)
International
Islam
Deutschland
Klima
Linke Nummern
Medienkritik
Migration
Satire
Ukraine
Politik
Wirtschaft