Erdingers Absacker; Bild: Collage

Erdingers Absacker: Mindertalentierte und andere Vögel

+++ Es gibt Künstler, die nach ihrem Tod ein Denkmal bekommen, und andere, derer mit einem Mahnmal gedacht wird. Letztere nennt man auch mindertalentierte Künstler. Postkartenmaler gelten oft als mindertalentiert. Einer der besten Gitarristen auf der Welt ist Al Di Meola. Bestimmt wird er dereinst ein Denkmal bekommen. Im Bild unten der mindertalentierte Gitarrist Boddei Di Boddei. Vier Finger seiner rechten Hand waren zusammengewachsen. Dadurch war er so mindertalentiert, daß er sogar auf Wolf Biermann eifersüchtig wurde und ihn deswegen aus dem Land werfen lassen hat. Richtig gut war Boddei Di Boddei nur bei der Identifizierung von Hass & Hetze. Insgesamt war er aber so mittelmäßig, daß er weder ein Denkmal noch ein Mahnmal erhalten hat. Deswegen möchte ich an dieser Stelle an das traurige Leben von Boddei Di Boddei erinnern.

Boddei Di Boddei – Screenshot Facebook

+++

+++  Ein Rätsel steht vor seiner Auflösung. Warum hatten die Deutschen seit zwei Jahren eine solche Angst vor Corona? Und hatten sie diese Angst zu Recht? Die Entdecker der Tagebücher des mindertalentierten Postkartenmalers geben einen sachdienlichen Hinweis zur wohlgefälligen Auflösung dieser beiden Fragen. Ein inexistenter Experte kommentierte die Sensationsmeldung mit den Worten: „UGA-AGA!“, was so viel bedeutet, wie, daß Fettleibigkeit und Diabetes als Begünstiger eines schweren Verlaufs aus dem Rennen sind.

Ein Rätsel steht vor seiner Auflösung – Screenshot Facebook

+++

+++ Was ist eine winzige extremistische Minderheit in einer ungespaltenen Gesellschaft? Olaf Scholz, Kanzler, weiß es. Damit es alle anderen auch wissen, haben sich in München gestern ca. 10.000 Menschen in einer unbedeutenden Seitenstraße versammelt, um zu zeigen, wie eine winzige extremistische Minderheit in einer einzigen Stadt aussieht. Ein inexistenter Experte für Besiedelungen aller Art wies leider darauf hin, daß es in Deutschland und in Österreich viele Städte gibt, in denen es so ähnlich wie in München ausgesehen hat, so daß die Demonstration jener winzigen Minderheit von Extremisten in München ihren Zweck verfehlte. Nicht bekannt sei, ob sich Olaf Scholz, Kanzler, darüber gegrämt hat.

Ludwigstraße München, 15.12.21 – Screenshot Video Facebook
Ludwigstraße München, 15.12.21 (andere Richtung) – Screenshot Video Facebook

+++

+++ „Vom Staat„, heißt eine Rubrik im „Nordkurier“. Unter diesem Rubrum erschien dort die folgende Schlagzeile: „Jeder 18-Jährige soll 20.000 Euro geschenkt bekommen.“ Weiter: „Es klingt zu schön, um wahr zu sein: 20.000 Euro bekommt jeder 18-Jährige vom Staat geschenkt. Mit dieser Idee will das deutsche Institut für Wirtschaftsforschung die Ungleichheit der Vermögen bekämpfen„. Ein inexistenter Experte für Berechtigung & Unterschied erklärte, es sei alarmierend, wenn noch nicht einmal mehr das DIW wisse, daß Vermögen zwar nicht immer, meistens aber doch einer Lebensleistung des Einzelnen geschuldet sei, die er mit 18 Jahren logischerweise noch nicht vollbracht haben konnte. Im Übrigen sei die Vorstellung von Geld, welches der Staat ausgeben könnte, völlig grotesk, da „Geld vom Staat“ immer das Geld des Steuerzahlers sei. Wenn also 18-Jährige zum Geburtstag 20.000 Euro „vom Staat“ erhalten, dann sei das ein Geschenk, das den 18-Jährigen vom Steuerzahler gemacht wird, ohne daß er vorher gefragt worden sei, ob er überhaupt etwas verschenken will. Im Übrigen sei damit zu rechnen, daß heutige 18-Jährige 20.000 Euro für kurzlebige Konsumgüter ausgeben würden, so daß die Wirkung des „Geschenks vom Staat“ sehr schnell verpufft sein dürfte. Der inexistente Experte sprach von einer Schnapsidee und plädierte für ein Alkoholverbot beim DIW. +++

+++ Der Vorstand der Bundespressekonferenz hat für die Teilnahme von Journalisten an den Konferenzen die 2G-Regel beschlossen. Die Teilnahme der ausgeschlossenen ungeimpften Journalisten per Videozuschalte wurde ebenfalls unterbunden. Man scheint offenbar unter sich bleiben zu wollen, wenn die neuesten Verlautbarungen der Bundesregierung beklatscht werden sollen. Unterdessen hat das Oberverwaltungsgericht Lüneburg die 2G-Regel für den Einzelhandel in Niedersachsen gekippt. Der Gerichtsbeschluß gilt ab sofort und kann nicht angefochten werden. Ein inexistenter Experte für Vitamine und Tropenfrüchte erklärte, das sei weise gewesen, weil man auch in einer Bananenrepublik keine Bananen in der Bundespressekonferenz kaufen kann.

Soll die Quadriga bald ersetzt werden? – Screenshot Facebook

+++

+++  Anne Boleyn war eine der sechs Ehefrauen von Heinrich VIII. Sie wurde am 19. Mai 1536 im Londoner Tower enthauptet. Inzwischen ist klar geworden, weshalb die Hauptrolle bei der Neuverfilmung von „Anne Boleyn“ mit der schwarzen Schauspielerin Jodie Turner-Smith besetzt worden ist: „Black Lives Matter“ (BLM) wurde erst am 20. Mai 1536 gegründet, so ein inexistenter Experte für Geschichtsfälschungen jedweder Güteklasse.

Pech gehabt: Anne Boleyn – Screenshot Facebook

+++ „Leider ist es eine typisch deutsche Eigenschaft, den Gehorsam schlechthin für eine Tugend zu halten. Wir brauchen die Zivilcourage, ‚Nein‘ zu sagen.“ Dieses Zitat von Fritz Bauer (1903-1968) ist von ungeheurer Aktualität. Bauer war von 1956 bis 1968 Generalstaatsanwalt in Hessen. Mit seinem Namen verbindet sich die juristische Aufarbeitung der Nazi-Gräueltaten. Fritz Bauer wusste also, wovon er sprach. Ein inexistenter Experte für Historisches fügte an, es gehe bezüglich der Aktualität des Bauer-Zitats keineswegs um eine geschichtliche Gleichsetzung der Gegenwart mit der Nazizeit, sondern um eine Ungeisteshaltung, die immer wieder zu systematisch ähnlichen Ergebnissen führen könne. Er habe nicht die geringste Lust auf einen neuerlichen Zivilisationsbruch, wie er sich andeutungsweise in diversen Politiker- und Journalistenäußerungen bereits gezeigt habe. +++

Themen

AfD
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
International
Filmplakat (Bild: Screenshot)
Islam
Justiz
Klima
Analyse
Medienkritik
Migration
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Analyse
Wahlkampf
Wirtschaft
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.