Kasperletheater (Bild: shutterstock.com/ Von Robert Kneschke)
Kasperletheater (Bild: shutterstock.com/ Von Robert Kneschke)

Ampel-Sitzordnungs-„Kasperletheater“: Seid ihr eigentlich komplett irre?

Während Menschen in diesem Land um ihre Existenz kämpfen, während dieses Land jeden Tag tiefer in die links-grüne Kloake rutscht, haben SPD, Grüne und ihre Bettwärmer aus den Reihen der FDP nichts anderes zu tun, als im Kindergartenstil darüber zu streiten, wer im Bundestag neben der AfD sitzen „muss“. AfD-Politiker Stephan Brandner bezeichnete diesen kranken Irrsinn – netterweise – als „Kasperletheater“. Da fallen einem ganz andere Zuweisungen ein.

„Welch unwürdiges Schauspiel. Ich hoffe wirklich, dass viele Millionen Menschen draußen mal schauen, was hier in diesem Bundestag los ist. Zu welchem Kasperletheater Sie diesen Bundestag haben verkommen lassen. Normalerweise wird hier über Auslandseinsätze der Bundeswehr, wo es um Leben und Tod unserer Soldaten geht, 30 Minuten debattiert. Und was machen wir jetzt? Wir debattieren 30 Minuten lang, weil ihr nicht nebeneinandersitzen wollt, weil der Sitzplan durcheinandergeredet ist. Ja, wie krank ist denn so was?“.

Diese Frage, gestellt vom AfD-Bundestagsabgeordneten Stephan Brandner, ist mehr als berechtigt, wenn man sich das bodenlose Schauspiel betrachtet, welches durch einen Antrag der Ampel-Koalition im Bundestag aufgeführt wurde. Es ging – und das muss man sich wirklich vor Augen führen – darum, wer neben der AfD zu sitzen hat. Während Menschen in diesem Land aufgrund einer irren links-grünen Klimahysterikerpolitik demnächst nicht mehr wissen, wie sie ihr Zuhause warm bekommen, während Menschen wegen einer durchgeknallten Coronapolitik um ihrer Existenz gebracht werden, während Kinder und Jugendliche um ihre seelische und körperliche Gesundheit und ihre Zukunft betrogen werden, haben SPD, Grüne und ihre Bettwärmer aus den Reihen der FDP nichts besseres zu tun, als darüber zu streiten wer im Plenarsaal neben der AfD sitzen „muss“. Das Ziel dieser Farce: Die Fraktionen von FDP und CDU/CSU sollen im Plenarsaal ihre Plätze tauschen, sodass die Union direkt neben der AfD sitzt und die FDP in der Mitte neben ihren Koalitionspartnern von Grünen und SPD.

Stephan Brandner zeigt diesen kranken Irrsinn in seiner Rede auf und stellt für seine Partei fest: „Wir wollen neben diesen blasierten Typen von der FDP auch nicht mehr sitzen“. Es sei „ekelhaft“, so Brandner weiter über die FDP, „was aus dieser Fraktionen geworden ist“, eine „machtversessene, grün-links-devote Posten-Grabschertruppe“.

Themen

Nicole Höchst MdB; Bild: Nicole Höchst
Brisant
Brisant
Karl Lauterbach (Bild: shutterstock.com/Juergen Nowak)
Corona
Deutschland
Gender
Anthony Fauci (Bild: IMAGO / ZUMA Wire)
International
Islam
Deutschland
Deutschland
Linke Nummern
Medienkritik
Migration
Satire
Ukraine
Politik
Wirtschaft