Erdingers Absacker; Bild: Collage

Erdingers Absacker: Von Söder in München bis Prof. Grotto in Tel Aviv

+++ Ein gesetzestreuer Bürger aus München hatte gelesen, daß die Stadt München für Mittwoch und Donnerstag Spaziergänge verboten hatte. Da er jedoch einen Hund hat, der auf seine Spaziergänge angewiesen ist, rief er beim Ordnungsamt an, um nachzufragen, bei wem er seinen Spaziergang mit dem Hund anmelden müsse. Er wolle gern um 13.00 Uhr mit seinem „Zamperl“ rausgehen. Völlig verstört berichtete er später in den sozialen Netzwerken, beim Ordnungsamt habe man seinen Anruf zwar entgegegenommen, dann aber kommentarlos aufgelegt. Ein inexistenter Experte für Umgang & Form konnte den verstörten Bürger jedoch beruhigen, indem er ihm versicherte, die Unverschämtheit von Behörden sei das „Neue Normal“. +++

+++ Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder in der „BILD“ – Zeitung unter offensichtlicher Bezugnahme auf den Landwirtschaftsminister Özdemir: „Die Ampel soll uns nicht vorschreiben, was wir essen.“ Ein inexistenter Experte für Apfelmus gab Söder recht. Dennoch solle er sich mit der Ampel besser vertragen, damit die Einigkeit darüber erhalten bleibt, daß uns Politiker vorschreiben sollen, womit wir uns impfen. +++

+++ Kassenärzte-Chef Dr. Andreas Gassen hat sich gegen eine Impfpflicht ausgesprochen. Solange es zu den wesentlichen Fragen keine abschließende Antwort gebe, solle sich die Politik mit Impfpflicht-Ankündigungen bedeckt halten, da sonst einerseits unerfüllbare Erwartungen geweckt und andererseits unnötig gesellschaftliche Konflikte geschürt würden. Ein inexistenter Experte für Gewinnchancen bot daraufhin Wetten an, daß Dr. Gassen nicht mehr lange Chef der Kassenärzte bleiben würde. Es wollte aber niemand gegen ihn wetten. +++

+++ Die unglaubwürdigen Faktenchecker von „News Guard“ haben zum Jahresende die drolligste Liste herausgegeben, die man sich nur vorstellen kann. Der Bayerische Rundfunk stellte sie vor. Es geht um die zehn erfolgreichsten Nachrichten-Websites des Jahres 2021 einerseits – und um die mit den häufigsten „Fake-News“ andererseits. „News-Guard“ zufolge sind die zehn desinformativsten Nachrichtenseiten: 1. DE.RT.com – 2.EpochTimes.de – 3. Wochenblick.at – 4. Reitschuster.de – 5. Achgut.de – 6. Unzensuriert.at – 7. Zuerst.de – 8. PI-news.de – 9. FreieWelt.net – 10. Report24.news. In der „jouwatch“-Redaktion machte sich daraufhin große Enttäuschung breit, die allerdings schnell schallendem Gelächter wich, als von „News Guard“ die zehn glaubwürdigsten Nachrichtenseiten vorgestellt wurden. 1. Spiegel.de – 2. Faz.net – 3. BR.de – 4. Süddeutsche.de usw.usf. In aller Windeseile erstellte die „jouwatch“-Redaktion eine Liste der unglaubwürdigsten Faktenchecker. Unangefochtener Spitzenreiter bei den Unglaubwürdigsten wurde „News Guard“, dicht gefolgt von „correctiv“. Ein inexistenter Experte für Vertrauenswürdigkeiten aller Art erklärte, die „jouwatch“-Liste sei die glaubwürdigste von allen, was allerdings kein Wunder sei. +++

+++ Der Innenminister von Mecklenburg Vorpommern, Christian Pegel, sieht ein bißchen aus wie die Personen aus dem nationalsozialistischen Spektrum der „die Menschen“, welche man vor zwei Dekaden noch als „Glatzen“ bezeichnete. Der Mann ist aber Mitglied der SPD. Ganz Stimme seines Herrn, verkündete Pegel auch die Weisheiten des 1,70 m großen Vorsitzenden und sprach bei den Demonstranten gegen die Coronapolitik der Bundesregierung von einer kleinen, radikalisierten Minderheit, die destabilisieren wolle. Diejenigen, die „keine Diktatur!“ riefen, übersähen dabei, daß sie in einer Diktatur gar nicht demonstrieren dürften. Ein inexistenter Experte für Pegelstände aller Art erwiderte, wer gegen die Diktatur demonstriere, tue das am besten, bevor sie unwiderruflich installiert sei. Gegen die geplante Impfpflicht würde schließlich ebenfalls demonstriert, obwohl sie noch nicht Gesetz geworden sei. Im übrigen habe er einmal überprüft, wie groß die „kleine, radikalisierte Minderheit“, die destabilisieren will, tatsächlich ist. Bei „statista“ habe er eine Zahl aus dem Jahr 2019 gefunden. Demnach bestand die kleine, radikalisierte Minderheit aus knapp über 400.000 SPD-Mitgliedern. Das seien immerhin so viele, daß es sich lohne, über steuerfinanzierte Aussteigerprogramme nachzudenken. +++

+++ Bewegender Appell von Prof. Dr. Sucharit Bhakdi zur dringenden Notwendigkeit einer Beendigung des Impfprogramms gegen Covid. Pathologische Befunde hätten gezeigt, so Bhakdi, daß die Immunzellen nach einer Covid-Impfung damit beginnen, sich selbst zu zerstören. Ein inexistenter Experte für historische Sprüche und Schlager von gestern erklärte, Prof. Bhakdi habe damit etwas behauptet, das in Franken schon seit der letzten Pestwelle bekannt gewesen sei. „Ist das Immunsystem zerschossen, stirbt sich’s völlig unverdrossen„, sei eine Textzeile aus einem Gassenhauer, der im Jahr 1359 populär gewesen sei. +++

+++ Ein anderer Spruch dieser Tage geht in Bayern so: Wird es von Tag zu Tag blöder, dann lebst du im Lande von Söder. Der bayerische Ministerpräsident will die „gesetzliche Voraussetzung“ schaffen, um den Messengerdienst „Telegram“ abzuschalten. Ein inexistenter Experte für die Geschichte des Totalitarismus erklärte, Söder sei nicht der erste, der versucht habe, das Recht mithilfe des Gesetzes zu beseitigen. +++

+++ Ein hochrangiger Gesundheitsbeamter Israels, Prof. Itamar Grotto, forderte, alle Maßnahmen zu beenden und das Virus „laufen zu lassen“. Grotto im israelischen öffentlich-rechtlichen Sender „Kan“: „Es könnte an der Zeit sein, eine Politik in Betracht zu ziehen, bei der die Menschen sich infizieren lassen.“ Ein inexistenter Experte für Lakonisches aller Art kommentierte den Vorschlag Grottos mit den Worten, Zeit für Vernunft sei es schließlich geworden. +++

Themen

AfD
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
International
Filmplakat (Bild: Screenshot)
Islam
Justiz
Klima
Analyse
Medienkritik
Migration
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Analyse
Wahlkampf
Wirtschaft
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.