Das "Karl-Lauterbach-Virus"; Bild: Collage

Lauterbach verzweifelt: Zu wenig „positiv Getestete“, zu viel Gesunde

Berlin – Ein gieriges Monster braucht ständig Futter…und das Corona-Regime benötigt dringend die passenden Zahlen, um ihre völlig überzogenen, luftabschnürenden Maßnahmen aufrecht erhalten, oder sogar noch verschärfen zu können.

Pech für Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD), dass nun während der Feiertage so wenig getestet wurde und offensichtlich zu viele symptomlose „Kranke“ durch die Gegend laufen und den Schnupfen verbreiten. Er ist nun in großer Sorge über das Corona-Infektionsgeschehen und die ungenaue Datenlage in Deutschland. Zu „Bild“ (Mittwochausgabe) sagte Lauterbach: „Ich beschaffe mir gerade mit dem RKI und zahlreichen Datenquellen aus ganz Deutschland ein Gesamtbild zur Lage. Dazu zählt insbesondere die Omikron-Dynamik.“

Sie mache ihm „große Sorgen“, sagte Lauterbach zu „Bild“. Die Omikron-Dynamik sei „in den offiziellen Zahlen nicht zutreffend abgebildet wegen der Testausfälle und Meldeverzögerungen.“ Wegen Weihnachten kommt es auch in diesem Jahr laut Robert-Koch-Institut unter anderem bei der Weitergabe von Daten zu Verzögerungen.

Außerdem gibt es weniger Corona-Tests. Wie „Bild“ weiter schreibt, macht Lauterbach den Chefs der Gesundheitsämter Druck, schnell die Kapazitäten bei Tests und Kontaktnachverfolgungen wieder hochzufahren, um spätestens bis zur Ministerpräsidentenkonferenz am 7. Januar einen realistischen Überblick über das Infektionsgeschehen zu haben.

Es geht ihm also um die „Ministerkonferenz“ und nicht um die Gesundheit seiner Bürger. Interessant, interessant. Denn die allgemeine Impfpflicht kann nur durchgezogen werden, wenn das RKI rechtzeitig liefert. Ein abgekartetes Spiel.

Was Lauterbach aber wirklich an den Rand des Wahnsinns treibt, sind diese Zahlen:

Die bundesweite Hospitalisierungsrate für Corona-Infizierte ist weiter gesunken. Das RKI meldete am Mittwochmorgen zunächst 3,18 Einweisungen pro 100.000 Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen (Dienstag ursprünglich: 3,25, Mittwoch letzter Woche ursprünglich 4,57). Anmerkung: Vor einem Jahr waren es noch knapp 6000 angeblich mit Corona Infizierten belegte Intensivbetten, die die Welt in Atem hielten, jetzt sind es 4000 Betten. (Mit Material von dts)

 

Themen

Nicole Höchst MdB; Bild: Nicole Höchst
AfD
Brisant
Corona
Aktuelles
Gender
Deutschland
Islam
Justiz
Frankreich und seine Patexkiddies (Bild: Screenshot Twitter)
Klima
Linke Nummern
Medienkritik
Migration
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Analyse
Wahlkampf
Wirtschaft
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.