Übel: Lauterbach will Pflegebonus nur für Corona-Pflegekräfte

Symbolfoto: Von Yuganov Konstantin/Shutterstock

Berlin – Das ist jetzt wirklich nur noch als widerlich und spalterisch zu bezeichnen, denn jeder weiß, dass die Pflegekräfte schier Unmenschliches leisten – ob in einer Kinderkrebsstation oder auf einer Corona-Station macht da überhaupt keinen Unterschied.

Doch Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) will den geplanten Pflegebonus nur an einen eng begrenzten Kreis von Pflegekräften zahlen. „Der Pflegebonus sollte vor allem Pflegekräften bezahlt werden, die in der Corona-Pandemie besonders belastet waren“, sagte Lauterbach dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Mittwochausgaben). „Dann kann der Bonus auch in nennenswerter Höhe angesetzt werden. Nur so kann die besondere Leistung von Pflegekräften wirklich gewürdigt werden“, so der SPD-Politiker. Die seien teilweise bei der Pflege ihrer Patienten „ins persönliche Risiko gegangen“, fügte der Minister hinzu.

Geld ist genug da, Geld wird für so viel Schwachsinn ausgegeben, da hätte man sich mal großzügig gegenüber ALLEN Pflegekräften zeigen können, auch, um vielleicht mehr Leute für diesen aufopferungsvollen Beruf zu begeistern, wo doch in diesem Bereich der Personalmangel so gravierend ist.

Doch Lauterbach sind Patienten und das Pflegepersonal völlig egal, Hauptsache, er kann seine menschenfeindliche Corona-Politik fortführen. (Mit Material von dts)