Deutschland im Winter 22/23 Symbolfoto: Durch Smileus/Shutterstock

Norwegen kann nicht mehr Gas an Deutschland liefern

Berlin/Oslo – Sollte es jetzt noch mal richtig kalt werden, könnten die Ersten aufgrund der fatalen Energiepolitik der ideologisch verklebten Linksregierung erfrieren:

Norwegen zum Beispiel kann seine Gas-Lieferungen an Deutschland nicht weiter steigern. Das sagte Ministerpräsident Jonas Gahr Støre vor seinen Gesprächen mit dem Bundespräsidenten und dem Bundeskanzler am Mittwoch in Berlin dem ZDF. „Wir liefern jetzt etwa ein Drittel des Gasbedarfs nach Deutschland und wir liefern bei voller Kapazität“, sagte Støre. „Wir haben keine Reserven, mit denen wir andere Dinge ersetzen könnten.“

Norwegen wolle gleichwohl weiter ein verlässlicher Partner Deutschlands bleiben, auch bei einem Übergang zu einer „emissionsarmen Gesellschaft und Wirtschaft“, wie er sagte. In Bezug auf Nord Stream 2 zeigte sich der Norwegische Ministerpräsident zurückhaltend. „Das ist allein Deutschlands Entscheidung, dazu gebe ich keinen Kommentar ab“, sagte er.

„Deutschland kann Norwegen vertrauen. Und dann muss Deutschland seine übrigen Entscheidungen treffen, aber in der Gaswirtschaft wird Deutschland in der Übergangszeit Bedarf haben.“

Es ist der reinste Wahnsinn, was Habeck & Co den Bürgern zumuten. Die Preisexplosion in diesem Energiesektor wird viele Tausende in die Armut und einige vielleicht in den Kältetod treiben.

Und keiner dieser skrupellosen Ganoven wird je zur Rechenschaft gezogen. (Mit Material von dts)

Themen

AfD
Brisant
Brisant
Deutschland
Gender
Annalena Baerbock schwört ihre Partei auf die Zwänge des Regierens ein; Bild: Collage
Deutschland
Islam
Justiz
Klima
Linke Nummern
Gesundheit
Migration
Satire
Ukraine
Politik
EU