Foto: Von REDPIXEL.PL/Shutterstock

Staatlich verordnete „Kinderschändung“: Biontech beantragt US-Notfallzulassung für Kinder unter fünf

Das ist staatlich organisierte Kinderschändung: Der Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer könnte einem Zeitungsbericht zufolge in den USA für Kinder unter fünf Jahren noch im Februar zur Verfügung stehen.

Sie machen selbst vor den Allerkleinsten nicht halt: Es wird erwartet, dass das Pharamaunternehmer Biontech/Pfizer demnächst für seine unausgetestete Impfplörre einen Antrag auf eine Notfallzulassung für die Zweifachimpfung für Kinder im Alter von sechs Monaten bis fünf Jahren bei der Zulassungsbehörde FDA einreichen werden. Wie die „Washington Post“ berichtet, könnte dann bereits Ende Februar das Vakzine zur Verfügung stehen, schreibt das Blatt unter Berufung auf mit dem Zulassungsprozess vertraute Personen. Pfizer, Biontech und die FDA reagierten nicht sofort auf Anfragen von Reuters nach einer Stellungnahme. (SB)

Themen

AfD
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
International
Islam
Justiz
Klima
Brisant
Gesundheit
Migration
Satire
Aktuelles
Politik
Klima