Wird Facebook in Europa endlich abgeschaltet?

Gute Nachrichten für Telegram und GETTR-User. Facebook, das Zensurmedium des Linksstaates, will sich den Datenschutzbedingungen der Politik nicht beugen und droht mit dem Rückzug aus Europa. Das wäre natürlich großartig, würden die ganzen Faktenchecker endlich wieder einer vernünftigen Arbeit nachgehen können und sich nicht länger mehr als intellektuell völlig überforderte Denunzianten betätigen müssen und die Bürger könnten endlich wieder frei kommunzieren und nicht ständig Katzenbilder posten.

Doch scheint das alles nur eine leere Drohung zu sein:

Führende EU-Digitalpolitiker haben die Warnungen des Meta-Konzernes vor dem Abschalten von Facebook und Instagram in Europa zurückgewiesen. „Das sind komplett leere Drohungen“, sagte die Grünen-Europa-Abgeordnete Alexandra Geese der „Rheinischen Post“ (Dienstag). Auch für Facebook sei der europäische Markt weiterhin lukrativ.

Der CDU-Europapolitiker Axel Voss machte klar, dass Europa sich „bestimmt nicht von Meta erpressen“ lassen und die Datenschutzstandards aufgeben werde. „Dann muss Meta eben mit dem Verlust leben“, erklärte Voss. Der FDP-Europa-Abgeordnete Moritz Körner sprach ebenfalls von einer „leeren Drohung“.

Facebook könne die Datenverarbeitung der europäischen Kunden auch in der EU durchführen und damit viele der kritisierten rechtlichen Probleme vermeiden.

Wer ernsthaft hier von Datenschutzstandard faselt, aber nach einem Impfregister und einem europäischen Impfpass schreit, irgendwelche Tracking-Apps befürwortet, die die Gesundheitsdaten speichert und an die entsprechenden Stellen weitergibt – der hat die Kontrolle über sein politisches Leben verloren oder eben Böses im Sinn. (Mit Material von dts)

 

Themen

AfD
Brisant
Corona
Erdingers Absacker; Bild: Collage
AfD
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Deutschland
Islam
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Klima
Linke Nummern
Patricia Schlesinger (Imago/bild/ChristianxDitsch)
Medienkritik
Migration
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Ukraine
Wahlkampf
Wirtschaft
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.