Um die Impfpflicht durchzudrücken: Lauterbach fischt im rechten Lager

Berlin – Für den „Corona-August“ Lauterbach ist es überlebensnotwendig, dass diese Impfpflicht – koste was es wolle – durchgedrückt wird. Ansonsten kann er nämlich seinen Hut nehmen. Und um die notwendige Mehrheit im Bundestag zu erhalten, ist er offensichtlich sogar bereit, mit dem politischen Feind ins Bett zu gehen:

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) fordert CDU-Chef Friedrich Merz bei der Impfpflicht zu einer gemeinsamen Lösung auf. Dieser solle „über seinen Schatten springen, uns zu helfen, einen der Anträge durchzubringen“, sagte Lauterbach der Wochenzeitung „Die Zeit“. Und weiter: „Wenn er Vorschläge hat, die zu der Sache klug sind, wird das aufgegriffen. Das Gemeinsame muss beachtet werden“, sagte der SPD-Politiker. Wichtig sei, dass die Impfpflicht früh kommt. Persönlich spricht sich Lauterbach für die Impfung ab 18 Jahren kommenden Herbst aus.

Für Menschen, die nicht der Impfpflicht nachkommen, forderte der Minister „substanzielle Maßnahmen und Strafen“. Und weiter: „Ich persönlich finde es absolut inakzeptabel und auch selbstgerecht, wenn jemand hingeht und sagt: Ich will mich nicht impfen lassen, aber in Kauf nimmt, dass er damit andere gefährdet“, sagte Lauterbach. Für Ungeimpfte im medizinischen Bereich zeigte er kein Verständnis: „Wenn ich mich infiziert habe und arbeite eng am Patienten, kann der Patient sterben, weil er sich bei mir infiziert. Dann muss man für sich selbst die Frage hin und her wiegen: Bin ich im richtigen Beruf?

Was für ein Spinner. Als ob die Impfungen überhaupt etwas bringen, außer Geld für die Pharmaindustrie. Aber genau darum scheint es Karl Lauterbach auch nur zu gehen und da ist er natürlich auch bereit, über die parteipolitischen Grenzen zu gehen.

Der Mann muss von der politischen Bühne verschwinden! (Mit Material von dts)

Themen

AfD
Brisant
Corona
Erdingers Absacker; Bild: Collage
AfD
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Deutschland
Islam
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Klima
Linke Nummern
Patricia Schlesinger (Imago/bild/ChristianxDitsch)
Medienkritik
Migration
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Ukraine
Wahlkampf
Wirtschaft
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.