Erdingers Absacker; Bild: Collage
Erdingers Absacker; Bild: Collage

Erdingers Absacker: Deutsche Helden im Krieg

+++ Die Art und Weise, in welcher der deutsche Herr Sven Christian Seele aus Kiel den armen Herrn Wladimir Putin recht listig in die tiefste Verzweiflung gestürzt hat, beweist, daß der grüne Kampfgeist jeder Bewaffnung haushoch überlegen ist. Unser Bruder Sven Christian war von 2013 bis 2018 Ratsherr und die Seele von Kiel. Ein inexistenter Experte für Würde & Preisverleihung forderte nun die Auszeichnung Seeles mit dem „Güldenen Fahrradhelmchen“.

Seele blockiert
Der grüne Kampfgeist von Kiel – Screenshot Facebook

+++

+++ Herr Georg Restle, seines Zeichens haltungsneutraler Objektivjournalist bei der ARD und Moderator einer total spannenden Sendung für Frauenfußball namens „Monitor“, weilt allerweil bei den Ukrainern in Kiew, um dort die Stimmen der Bevölkerung einzufangen, auf das der wißbegierige deutsche Demokrat in der Republik sich ein zutreffendes Bild mache. Per Twitter lies er seiner Betrübnis über die deutsche Diskussion zum horrenden Spritpreis freien Lauf und erklärte, er schäme sich, den Ukrainern zu erzählen, worüber Deutsche sich angesichts der Situation in der Ukraine aufregen. Ein inexistenter Experte merkte an, er schäme sich bei dem Gedanken, daß arglose Ukrainer Herrn Restle für einen typischen Deutschen halten könnten. Typische Deutsche beteiligten sich gern am Mobbing von russischen Kindern, Dirigenten und Sängerinnen – und sie würfen auch ganz gern einmal die Scheiben eines russischen Kiosks ein. Weil ihnen Dank solcher Typen wie Restle im Lauf der Jahre alles Menschliche abhanden gekommen sei.

Restle 1
Ukraine-Restle 1 – Screenshot Facebook
Restle 2
Ukraine-Restle 2 – Screenshot Facebook +++

+++ Daß menstruierende Menschen nicht unbedingt als Frauen bezeichnet werden dürfen, ist eine deutsche Gewißheit. Daß Wladimir Putin kein Blut sehen kann, ist auch eine. Bluten gegen Putin hilft deshalb gut gegen den drecksaggressiven Patriarchen in Moskau. Wenn Putin das untenstehende Foto sieht, wird er vermutlich in Ohnmacht fallen – und der Krieg ist vorbei.

Periods against Putin
Westliche Blutsbrüder:innen gegen Putin – Screenshot Facebook

+++

+++ Deutsche Lieblingsgeschichten im Angesicht der Spritpreise: „“Der grüne Kaiser und die Story vom Pferd“.

Pferd Auto
Der grüne Kaiser – Screenshot Facebook+++

+++ Wenn er nicht sofort damit aufhöre, so ein Gerücht aus für gewöhnlich schlecht informierten Kreisen, seine Beiträge bei Facebook mit Hinweisen zur Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, mit den Meldungen von „unabhängigen Faktencheckern“ oder der Aufforderung zu verzieren, sich die Temperaturentwicklung in seiner Region anzuschauen, wolle er ihm ein brutales Killerkommando seiner Asow-Brigaden auf den Hals hetzen, habe Wolodymyr Selenskyi bei einem Treffen mit Mark Zuckerberg gedroht. Sehr zu seiner Zufriedenheit schien Selenskyi die geforderte Zusage bekommen zu haben, meinte ein inexistenter Experte für eigenartige Gesichtszüge. Mark Zuckerbergs Lächeln auf dem untenstehenden Foto wirke etwas gequält.

Selenskyi Zuckerberg
Keine Faktenchecker mehr für Selenskyi – Screenshot Facebook+++

+++ Der teuerste Panzer der Welt ist angeblich der deutsche „Puma“. Der Stückpreis soll 17 Mio. Euro betragen. Die Bundesverteidigungsminister:innenwehr hat etwa 350 Stück davon. Sage und schreibe 40 der schicken grünen Kettenroller seien sogar gefechtsfähig heißt es; die anderen seien in Reparatur oder einfach komplett kaputt. Teuer ist eben nicht gleich gut. Immerhin wurde er aber so gebaut, daß eine Schwangere im neunten Monat damit fahren kann. Da die Geburtenrate der deutschen Vaterlandsverteidiger:innen aber seit Jahren niedrig sei, was automatisch bedeute, daß es nicht so viele Schwangere gibt, die mit dem Panzer fahren wollen, so ein inexistenter Experte für Geburtspanzer und anderes schweres Gerät, brauche die kaputten 310 „Puma“-Panzer sowieso niemand. Wer sich aufrege, sei eben ein widerlicher Kleingeist.

Puma Panzer
Deutscher Geburtspanzer „Puma“ – Screenshot Facebook +++

 

+++ Stahlproduktion ist energieintensiv. Die Lech-Stahlwerke in Bayern hätten angesichts der Strompreise nun die Konsequenz gezogen, schreibt Bill Gates‘ Impfstoffpostille namens „Spiegel“, und die Produktion eingestellt. Sie sei wirtschaftlich nicht mehr sinnvoll, habe das Unternehmen bekanntgegeben. Ähnliches hört man aus dem Transportgewerbe. Eine Spedition in Mitteldeutschland habe ihre LKW-Flotte abgemeldet und stillgelegt. Die Tanks eines 40-Tonners für den internationalen Fernverkehr fassen zwischen 1.000 und 1.200 Liter Diesel. Eine Tankfüllung kostet in Deutschland momentan also bis zu 3.000 Euro, etwa die Hälfte davon sind Steuern. Ein inexistenter Experte für Euter & Melkmaschinen erklärte, er sei sich nicht sicher, ob dem Finanzminister noch rechtzeitig einfalle, daß eine tote Kuh keine Milch mehr gibt. Seinen Namen wolle er gar nicht mehr nennen, so abscheulich sei dieser FDP-Mensch.

Stahlwerk
Produktion lohnt nicht mehr – Screenshot Facebook +++

 

Themen

Nicole Höchst MdB; Bild: Nicole Höchst
Brisant
Brisant
Anthony Fauci (Bild: IMAGO / ZUMA Wire)
International
Deutschland
Gender
EU
Islam
Deutschland
Klima
Linke Nummern
Brisant
Migration
Satire
Ukraine
Politik
Wirtschaft