Erdingers Absacker; Bild: Collage

Erdingers Abzacker: „Z“ wie Zappa, Zappadäus und Zackratte

+++ Eine Meldung u.a. des „Focus„: „Bayern und Niedersachsen haben strafrechtliche Konsequenzen für das Verwenden des „Z“-Symbols in der Öffentlichkeit angekündigt. Die öffentliche Verwendung des Buchstaben könne als Straftat gewertet werden, hieß es aus dem Innenministerium in Hannover. Folgen könnte eine Geld- oder Haftstrafe. Wer das Kennzeichen „Z“ der russischen Streitkräfte im Ukraine-Krieg in Bayern und Niedersachsen öffentlich zur Schau stellt, muss mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. „Wer durch das “Z“-Symbol öffentlich Zustimmung zum Angriffskrieg von Russlands Präsidenten Putin auf die Ukraine zum Ausdruck bringt, muss in Niedersachsen mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen“, sagte Innenminister Boris Pistorius (SPD) am Freitag. So auch in Bayern: „Wir akzeptieren nicht, wenn völkerrechtswidrige Verbrechen gebilligt werden,“ sagte Justizminister Georg Eisenreich (CSU) am Freitag der Deutschen Presse-Agentur in München.“ Wofür das „Z“ und auch das „V“ auf russischen Militärfahrzeugen in der Ukraine stehen könnten, dazu hatte sich der MDR unter Berufung auf das russische Verteidigungsministerium bereits am 9. März geäußert: „Demnach soll das Z für den Ausdruck „Za pobyedu“ („Sa popjedoj“) – übersetzt: „Für den Sieg“ – stehen. Das V wiederum wird in einem Post unter anderem hervorgehoben über einem Schriftzug gezeigt, der soviel bedeutet wie: „Die Mission wird erfüllt werden.“ Diese Version verbreitet sich nun in den Sozialen Netzwerken.“ Vom amerikanischen Verteidigungsministerium gab es anfangs auch eine andere Interpretation: Mit dem „Z“, dem „V“, dem eingekreisten „Z“ und noch ein paar anderen Abwandlungen habe das russische Militär einerseits die vorgesehenen Operationsgebiete für die jeweiligen Fahrzeuge gekennzeichnet – und andererseits auch eine Verwechslungsgefahr mit ukrainischen Militärfahrzeugen ausschließen wollen. Ein inexistenter Experte für Logeleien aller Art erklärte, das Vorgehen des bayerischen und auch des niedersächsischen Innen- resp. Justizministers verrate nicht nur eine gewisse Hysterie, sondern strafe neben einem Dutzend anderer Indizien auch die Behauptung Selenskyis Lügen, in der Ukraine würde die westliche Freiheit verteidigt werden. In einer freiheitlichen Gesellschaft sei es undenkbar, daß jemand für das Herzeigen des Buchstabens „Z“ einer Strafverfolgung ausgesetzt wird, zumal dann, wenn es den entsprechenden Buchstaben im kyrillischen Alphabet („Asbuka“) gar nicht gebe. Das „Z“ im kyrillischen Alphabet sehe so aus: „3“. Alles in allem finde er die totalitären Anmaßungen der Politiker in Niedersachsen und in Bayern „3um kot3en„. +++

+++ Eine gewisse Erleichterung war nach der Rückkehr des Herrn Weltklima- und Bundeswirtschaftsministers Habeck aus Katar zu bemerken. Pressemeldungen 3ufolge soll er einen langfristigen Liefervertrag für Gas aus Katar mitgebracht haben. Dem widersprach nun der katarische Energieminister, Herr Saad Scharida al-Kaabi. Er nannte entsprechende Meldungen „Blödsinn“. Die „Welt“: „Al-Kaabi widersprach Berichten über eine geschlossene, langfristige Energiepartnerschaft zwischen Deutschland und Katar. Die Frage, ob es einen solchen Deal gebe, beantwortet er klar mit: „Nein“. Zugleich machte der katarische Minister, der zugleich CEO des staatlichen Konzerns Qatar Energy ist, deutlich, es gebe einen „klaren Willen“ und großes Interesse, ins Geschäft zu kommen„. 3ur 3eit seien die katarischen Kapa3itäten bis 3um Jahr 2025 bereits vergeben. Erst ab 2026 könne damit gerechnet werden, daß Gas 3um Hei3en aus Katar nach Deutschland fließe. +++

+++ „Lady Vampire“ hatte 20.06.2007 auf der Seite „iphpbb“ einen Satz gepostet, bei dem alle Wörter denselben Anfangsbuchstaben hatten. „3wan3ig 3ahme, 3ottelige 3werghasen 3ogen 3weiundacht3ig 3auberhaft 3wischengespeicherte 3iegen 3um 3wönit3er 3entrum.“ Ein inexistenter Experte für Vorsicht und Micheltum hat ihn nun abgeändert, damit er zum Alphabet passt, welches bekanntlich 26 Buchstaben von A bis 3 hat. +++

+++ Unbestätigten Gerüchten aus wenig beachteten Historikerkreisen 3ufolge soll „33 Top“ die Lieblingband von Boris Schicklgruber gewesen sein. Ein inexistenter Experte für unbestätigte Gerüchte aus wenig beachteten Historikerkreisen sagte, daß er das schon deswegen bezweifelt, weil Boris Schicklgruber keine historische Figur sei. +++

+++ Nach „Spiegel“-Informationen droht auf mehreren Autobahnen in Deutschland eine Sperrung. Grund dafür seien Personalausfälle durch Corona-Infektionen, heiße es in einem internen Bericht der umstrittenen Bundesregierung. Die Aufrechterhaltung des Betriebs einiger Autobahntunnel in Rheinland-Pfalz und im Saarland sei gefährdet. Infolgedessen könne es zu Vollsperrungen von Bundesautobahnabschnitten kommen, habe die mutmaßliche Bundesregierung gewarnt. Von den Sperrungen betroffen könnten dem Bericht nach auch der Gütertransport und der Einsat3 von Notär3ten und Rettungswagen sein, die im Ernstfall zu Umwegen ge3wungen seien. Um welche Tunnel genau es sich dabei handelt, sei noch unklar. Ein Sprecher der Autobahngesellschaft habe dem „Spiegel“ bestätigt, daß die Personalknappheit tatsächlich extrem sei. Dagegen habe ein Sprecher des Bundesverkehrsministeriums auf Anfrage abgewiegelt. Ein inexistenter Experte für Glück im Unglück sprach von einem Glücksfall, daß sich das Wort „Sabotage“ mit „S“ und nicht mit „Z“ schreibe, weil er sonst ge3wungen sein könnte, das regierungsamtliche Corona- und Maßnahmen-Narrativ als mutmaßliche Wirtschafts-3abotage 3u begreifen, die 3u allem Überfluß auch noch umstritten sei. +++

+++ „Auf1TV“ berichtet von „Fassungslosigkeit im Radsport“. Beim legendären Radrennen Paris-Ni33a seien 95 von 154 Rennfahrern 3usammengebrochen oder hätten aufgeben müssen. Die Medien eierten herum, so „Auf1TV“, und sprächen von „fiese Nasennebenhöhlenent3ündung“, dem Wetter und einer schwierigen Streckenführung. Mutmaßliche Kritiker, die umstritten sind, vermuteten jedoch, das enttäuschende Leistungsvermögen der Radsportler hänge mit der „experimentellen Covid-Sprit3e“ 3usammen. Ein inexistenter Experte für den Buchstaben „3“ erklärte daraufhin, die umstrittenen Medien hielten ihre Konsumenten wahrscheinlich für 3u blöde, um 3usammenhänge erkennen 3u können. Womit sie wahrscheinlich rechthätten. +++

+++ In den so3ialen Medien ist ein erschütterndes Video aufgetaucht. Es 3eigt eine Interviewerin in einer deutschen Fußgänger3one, die jungen Leuten Fragen stellt. So wollte sie von den jungen Leuten 3.B. wissen, 3wischen welchen Ländern die deutsche Wiedervereinigung stattgefunden habe. Beste Antwort: 3wischen der CDU und Deutschland. Andere Frage: Was sind Extremitäten? – Antworten gab es von „extremistische Taten“ bis zu „rechtsextreme Äußerungen“. Ein „homo sapiens“ ist dem Video 3ufolge noch keinem der Befragten über den Weg gelaufen. Eine der Befragten hielt den „homo sapiens“ aber immerhin für einen Schwulen. Ein inexistenter Experte für 3usammenhänge aller Art erklärte, eine funktionierende Demokratie hänge keineswegs vom Bildungsstand der Wähler ab, wofür die mutmaßliche Bundesregierung ein Beweis sei, auch wenn sie umstritten ist. Da der Bundespräsident erst kür3lich vor den Feinden der Demokratie gewarnt habe, müsse es wohl eine geben, die noch als solche 3u erkennen ist. Damit, daß Steinmeier Brillenträger sei, habe das ganz bestimmt nichts 3u tun. +++

+++ Ein inexistenter Experte für Anstand & Bescheidenheit merkte an, früher habe die Antwort auf eine Frage oft folgendermaßen gelautet: „Ich weiß es nicht.“ Begleitet sei eine solche Antwort meist von einem schamvoll gesenkten Blick gewesen. Was Fortschritt sei, könne man hingegen heute beobachten. Die entsprechende Frage werde heute mit einem aggressiven „Keine Ahnung!“ beantwortet, begleitet von einem vorwurfsvollen Blick, der suggeriert, bereits die Frage sei eine ein3ige 3umutung gewesen. +++

Themen

AfD
Entspannen in der Hängematte; Bild: Shutterstock
Brisant
Corona
Corona
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
International
Islam
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Klima
Linke Nummern
Aktuelles
Migration
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Ukraine
Wahlkampf
Wirtschaft
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.