„LoKarlVerbot“ – Oder wenn Corona-Paniker draußen bleiben müssen

Karl Lauterbach, als hauptberuflicher Corona-Paniker, Fake-News-Verbreiter und Pharma-Clown wurde – trotz gültigem Impfzertifikat – in einem Restaurant abgewiesen. Das „LoKarlVerbot“ wurde ausgesprochen, weil man so Gestalten wie ihn nicht als Gast haben wollte. Und, Corona-Kalle, wie fühlt es sich an?

Nun bekommt Corona-Kasper Karl Lauterbach einen Hauch von Ahnung davon, was es heißt, ausgesperrt und der Tür verwiesen zu werden. Das was diese Corona-Horrorgestalt seit Monaten insbesondere Ungeimpfen angetan hat, bekommt der Sozenkopf nun im Ansatz selbst zu spüren. Der (noch) amtierende Gesundheitsminister macht Bekanntschaft mit dem Hausrecht. Ein Restaurant wollte ihn nicht als Gast haben und hat ihn rausgeworfen:

Nicht das erste – und hoffentlich nicht das letzte Mal. Bereits zum Beginn der zur Pandemie hochgespielten Viruserkrankung wurde publik, dass im Berliner Polit-Kultlokal, der Ständigen Vertretung („StäV“), Lauterbach und weitere Politgangster wie Merkel, Scholz oder Söder Hausverbot bekamen. Nachdem der StäV-Wirt jedoch das Gefühl hatte, von der „falschen Seite“ Applaus bekommen zu haben, hob er das Hausverbot gegen Lauterbach und Co. wieder auf. Corona-Kalle bedankte sich dafür beim Umfaller:

Für das aktuell ausgesprochene „LoKarlVerbot“ erhält der Wirt indes breiten Zuspruch:

#LoKarlVerbot auf Lebenszeit: Ich würde Karl Lauterbach in kein Restaurant mehr lassen. Auch sein Stamm-Italiener (wo er immer extra Speisen ohne Salz zubereitet bekommt) sollte Ihn aus Solidarität der anderen leidenden Restaurantbesitzer nicht mehr ins Lokal lassen“

Bisweilen bin ich etwas besorgt über die Wutwelle, die von den Geimpften ausgehen wird, wenn sie merken, wie sehr sie betrogen wurden. Sie wird alles wegspülen, was jetzt noch weiter in Richtung #Impfpflicht drängt. Es wird nicht bei #LoKarlVerbot bleiben.“

#LoKarlVerbot fühlt sich nicht so toll an ,wenn man nicht mehr rein darf,oder?…ich sag nur 2 Jahre“

Jedes Lokal überall in Deutschland, das #LoKarlverbot erteilt, ist mein Lieblingslokal. #Lauterbach hat mit seiner bösartigen Coronapolitik so viele Existenzen vernichtet, dass es ihm Recht geschieht, wenn er in der Gastronomie und im Handel zur persona non grata wird“

„Mir wäre es zwar lieber, wenn er aus dem Bundestag fliegt, aber es ist ein Anfang.“

#LoKarlverbot bereits in den Trends. Zeigen wir Heiner, dass wir ihn nirgends mehr sehen möchten!“

Ich wundere mich seit langem, warum die Politiker, die unsere Grundrechte beschränken, in der Gastronomie noch bedient und von Dienstleistern und Handwerkern noch betreut werden. #LoKarlverbot“ (SB)

 

Themen

AfD
Brisant
Corona
Erdingers Absacker; Bild: Collage
AfD
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
International
Islam
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Klima
Linke Nummern
Patricia Schlesinger (Imago/bild/ChristianxDitsch)
Medienkritik
Migration
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Ukraine
Wahlkampf
Wirtschaft
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.