Kebab (Bild: shutterstock.com/Yuri Kravchenko)

Maximal-Alarm: Dönerpreise steigen!

Die Katastrophe ist perfekt! Der Alarm maximal: Das Berliner Grundnahrungsmittel – der Döner – wird unermesslich teuer, so dass sich bald nur noch die Döner-Luxusoberschicht die halale Gammelfleischskandalbelastete Spezialität vom Spieß leisten können wird. Aber es gibt auch Vorteile: Das Dönerbuden-Sterben stellt einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz dar. 

Für 3,50 Euro konnte man bislang die „orientalische Köstlichkeit“ samt Brottasche, Grünzeug und weißer Knofelsoße an jedem Eck in Berlin erwerben. Nun – und auch hier ist Putin schuld – steigen die Preise für einen Döner in astronomische Höhen. Das fettige, halal geschlachtete türkische Schabfleisch – immer wieder wegen Gammelfleischskandalen in den Schlagzeilen – könnte demnächst bis zu 7,30 Euro kosten. Das zumindest rechnet der Vorstandsvorsitzender des ATDiD e. V. vor. Der 1996 in Berlin gegründete Verein verfolgt die Mission der „Imagepflege für das berühmte türkische Nationalgericht“. Ein totaler Blödsinn, da die triefende, türkische Handsemmel mit der Türkei so viel zu tun hat, wie Islam mit Frieden, wie ein Artikel der NZZ nachweist.

Landauf, landab – nicht nur in der kulinarischen Hochburg Berlin – ist die Verzweiflung maximal, die Stimmung hoffnungslos. Die Döner-Krise greift pandemieartig um sich. Das damit befürchtete und beklagte Dönerladen-Sterben dürfte jedoch bei den links-grünen Klimawedlern positiv ankommen. Werden doch bis zu 3000 Tonnen Dönerfleisch täglich, der Großteil davon in Deutschland, produziert und verspeist. Das Döner-Sterben stellt somit einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz dar.

Im Kommentarbereich kann man jedoch den Eindruck gewinnen, dass der bevorstehende Dönertod nicht von allen bedauert wird. So bei der Welt. Beim Facebookauftritt hagelt es zum Toptema bereits über 4.000 Kommentare, im Welt-Online-Kommentarbereich – woran das auch immer liegen mag – sind es bislang übersichtlich wenige:

„Sollen ihre Döner selber essen Brauche ich nicht“

„Kann auch 10 kosten. mir egal. Weil ich es überhaupt nicht mag. Dann lieber Pommes Currywurst oder gyros komplett“

„Wir sind am Ende!“

„Kann ich gut drauf verzichten“

„Osmanische Gulaschtasche nix für mich“

„Wer den Döner für den Preis kauft ist selber schuld. Für 6,- € gibt es besseres und günstigeres Food“

„Bei mir schon immer 0 Euro .Ich bin für Thüringer Bratwurscht. Geschmackssache eben.“

„Egal, Cheeseburger ist wichtiger!“

„Von mir aus, können 2/3 der Dönerbuden schließen, denn danach, gibt es immer noch zu viele.“

„Habe vor 30 Jahren meinen ersten und zugleich letzten Döner gegessen.“ (SB)

Themen

AfD
Brisant
Corona
Erdingers Absacker; Bild: Collage
AfD
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
International
Islam
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Klima
Linke Nummern
Aktuelles
Migration
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Ukraine
Wahlkampf
Wirtschaft
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.