Oh Gott, oh Gott! Musk bezeichnet Netflix als „Virus des woken Gedankenguts“

Tesla-CEO Elon Musk will Subventionen vom deutschen Staat (Foto:Imago/Xinhua)

Elon Musk hetzt die woke linke Gutmenschentruppe von einer Schnappatmung in die nächste. Erst kündigt er an, Twitter kaufen und dort die Meinungsfreiheit wieder etablieren zu wollen. Nun erklärt er den angeschlagenen Streamingdienst Netflix zum „Virus des woken Gedankenguts“ der „unanschaubar“ ist. Und Recht hat er!

Nachdem der Streamingdienst Netflix verkündet hatte, massiv sinkende Abonnentenzahlen verzeichnen zu müssen und die Aktie daraufhin um mehr als 20 Prozent abgestürzte, erklärte Elon Musk auf Twitter, woran es seiner Meinung nach liegt: „Das Virus des woken Gedankenguts macht Netflix unanschaubar“.

Dass Musk mit seinem Urteil mehr als richtig liegt, beweist ein Blick in das Netflixangebot. Dieses strotzt nur so vor politischer Korrektheit. Netflix hat sich manisch darauf festgelegt, seinen Zuschauer linke Woke-, BLM- und Diversity-Weltanschauung durch PoC Held*innen (m/w/d), die ins Narrativ passen, aufzuzwingen. Eventuell liegt dieser immer unerträglich werdende Gesinnungsunterricht an Gestalten wie Barack und Michelle Obama, die seit 2019 mitbestimmen, was bei Netflix angeboten wird und was nicht.

Die vor kurzem getroffenen Ankündigung Musks, Twitter kaufen zu wollen, hatte die woke, links-grüne Bagage bereits in helle Aufregung versetzt. Regelrechte Schockwellen löste seine Aussage aus, dass er immer zugunsten der Meinungsfreiheit entscheiden wolle, wenn er die Regeln bei Twitter festlegen sollte. Löschungen und Kontosperrungen sollten die absolute Ausnahme sein. Die Übernahme-Offerte des Tesla-Chefs befeuerte die Befürchtung, Musk könnte auch den ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump wieder auf Twitter zulassen.

Es sei ein „Risiko für die Zivilisation“, wenn die Menschen nicht den Eindruck hätten, ihre Meinung auf Twitter frei äußern zu können. Das Unternehmen sei inzwischen zu einem „de facto Marktplatz“ für den öffentlichen Diskurs geworden, so Musk. In einem anderen Tweet legte er dann noch einmal nach: „Wokes Gedankengut ist die größte Bedrohung für die Zivilisation“, schrieb ein Kommentator als Reaktion auf Musks Netflix-Tweet. Und der Tesla-Chef bestätigte das mit einem einfachen, einem klaren, einem wohltuenden: „Yes“. (SB)