Wenn Steinmeiers Freunde „geschlachtet“ werden: Feine Sahne Fischfilet: Vorwürfe gegen Jan „Monchi“ Gorkow wegen sexualisierter Gewalt und Machtmissbrauch

Jan Gorkow, genannt "Monchi" - Sänger der Band "Feine Sahne Fischfilet", Quelle: Christian Grube/Shutterstock

Die linksradikale Sing-Sang-Gruppe Feine Sahne Fischfilet – ein ausgemachter Fan ist unser aller Bundespräsi Steinmeier – ist aktuell damit beschäftigt, das zu löschen, was Gestalten wie sie entfacht haben. Dem Vorzeige-Linksradikaliniski und Sänger der Band, Jan „Monchi“ Gorkow wird sexualisierte Gewalt und Machtmissbrauch vorgeworfen.

Die „Singen-gegen-Rechts“ – Punkrock Band Feine Sahne Fischfilet hat am Donnerstag laut dem Magazin musikexpress ein mysteriöses Instagram-Statement veröffentlicht, in dem sie von einer Internetseite spricht, die demnächst wohl Vorwürfe gegen die Band veröffentlichen wird.

Die Band, die in ihren Texten davon träumt, dass „Bullen ihre Knüppel in die Fresse kriegen“, schrieb in dem Statement weiter: „Wir wissen nicht worum es geht, aber wir werden diese Vorwürfe ernst nehmen und uns damit auseinandersetzen. Wir haben auch in der Vergangenheit nie versucht irgendwelche Vorwürfe zu deckeln.“

Auch hieß es: „Uns ist bewusst, dass eine Band, die nur aus Typen besteht zu Problematiken führen kann. Genau aus diesem Bewusstsein heraus, haben wir verstanden, dass wir zuerst bei uns anfangen wollen und befinden uns hier mitten im Prozess.“

Woke, dass es einem beinahe übel werden könnte, schreibt die ehemals wegen Linksextremismus jahrelang vom Verfassungsschutz beobachtete Band, man habe als Reaktion auf die bevorstehenden Vorwürfe eine E-Mail-Adresse eingerichtet, an die sich Menschen, „die das Bedürfnis dazu haben weitere Vorwürfe gegen die Band aufzuarbeiten, wenden können“. Die Band selbst soll keinen Zugriff auf den Account haben, stattdessen wird er von misc, einer „Agentur für kulturellen Wandel“ betreut. Mit dieser Agentur arbeitete bereits das Label Audiolith im Zuge von #MeToo-Vorwürfen im Jahr 2021 zusammen. Zudem weisen Feine Sahne Fischfilet auch auf externe Beratungsstellen hin.

Was für Vorwürfe werden denn nun gegen den, aktuell mit mehr als nur Übergewicht kämpfenden Sänger Jan Gorkow erhoben? Auf dem extra eingerichteten Blog heißt es:

„Wir meinen: Jan Gorkow ist „schonungslos“, „gewalttätig“, „narzisstisch“, „hart“, „maßlos“, grenzüberschreitend und bekennender Lokalpatriot. Gegen Jan Gorkow gibt es Anschuldigungen sexualisierter Gewalt und des Machtmissbrauchs. Wir wissen, dass er ein Täter ist. Wir wollen hier allen Betroffenen größtmöglichen Schutz bieten und werden daher an dieser Stelle keine Einzelheiten über die Taten veröffentlichen. Wir fordern: Schaut hinter die Fassade! Solidarität mit allen Betroffenen!“

Die Vorwürfe betreffen aber nicht nur den Steinmeier-Liebling Jan Gorkow direkt: „Wir können das Handeln und das Schweigen des Labels audiolith, des Managements JKP und vor allem von Feine Sahne Fischfilet in keinster Weise verstehen und sind erschüttert, wie sich das öffentliche Bild dieser Person, die sich nach außen mit solidarischen und politischen Aktionen schmückt, halten kann. Wir schenken allen Betroffenen uneingeschränkten Glauben und fordern: Keine Bühne für Täter! Schluss mit dem Mackertum! Schluss mit sexuellen Übergriffen!“

Wer „wir“ sind, sprich der/die/das Absender*innen sind, geht aus den Postings nicht hervor. Insofern: Viel Spaß in eurer woken, linken Blase! (SB)