So sehen uns die Ukrainer (Foto: Zastolskiy Victor/Shutterstock

Ukrainischer Außenminister: Gebt uns alles, anstatt zu Hause zu sitzen!

Bekanntlich erwarten die Welt und insbesondere die ukrainischen Kriegsherren, dass wir blöden Deutschen gefälligst hungern und frieren, damit die tapferen ukrainischen Soldaten die bösen Russen besiegen (am besten in Moskau).

Und bekanntlich haben wir die Grünen in der Regierung und dieses hoch begabte Außenministerin, die dass von den Deutschen ebenfalls erwarten, noch besser aber fordern.

Aber wie war das noch mal? Reicht man den Ukrainern den kleinen Finger, nehmen sie gleich die ganze Hand? Oder so ähnlich.

Jetzt hat der ukrainische Außenminister Dmytro Kuleba die Menschen in Deutschland noch mal dazu aufgerufen, die Folgen von Sanktionen gegen Russland gefälligst in Kauf zu nehmen. „Manchmal ist es günstiger, einem anderen zu helfen und eine kurze Zeit der Entbehrung auszuhalten, anstatt zu Hause zu sitzen, Fernsehen zu gucken und nichts zu machen, einfach zuzulassen, dass das Problem letztendlich an die eigene Tür klopft“, sagte Kuleba am Samstagabend bei „Bild TV“.

Die Waffenlieferungen, die Milliarden, die der deutsche Steuerzahler in sein Land pumpt, reichen also noch nicht.

Ob das – außer bei den Grünen – aber gut ankommt? Herr Kuleba sollte nicht zu hoch pokern und solch unverschämte Forderungen stellen. Irgendwann ist auch die Opferbereitschaft der ewig schuldigen Deutschen zu Ende.

Oder doch nicht? (Mit Material von dts)

Themen

Nicole Höchst MdB; Bild: Nicole Höchst
Brisant
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
Anthony Fauci (Bild: IMAGO / ZUMA Wire)
International
Islam
Deutschland
Deutschland
Linke Nummern
Medienkritik
Migration
Satire
Ukraine
Politik
Wirtschaft