Ukraine über alles: Ukrainischer Unabhängigkeitstag soll offizieller Feiertag werden

Der Ukraine-Hype nimmt immer wahnwitzigere Ausmaße an. Als Zeichen der Solidarität soll der ukrainische Unabhängigkeitstag nun nach dem Willen der Grünen in Berlin offizieller Feiertag werden.

„Die Solidarität in Berlin ist riesengroß“, erläutert der sich als „Weltverbesserer“ bezeichnende Grünenpolitiker Vasili Franco den Vorstoß. Berlin verstehe sich als „Stadt der Freiheit“. Daher wolle man „ein Zeichen der Verbundenheit“ setzen. Dieses „Zeichen der Verbundenheit“ mit der Ukraine dürfte aktuell den Gipfel der links-grünen Symbolpolitik darstellen. Denn: Der ukrainische Nationalfeiertag soll auch in Berlin offizieller Feiertag werden, wenn es nach dem Willen der durchgeknallten Grünen geht.

Am 24. August feiert die Ukraine jährlich ihren Nationalfeiertag. An diesem Tag erklärte das Land, das Annalena Baerbock vor einem Vierteljahr mutmaßlich auf einer Landkarte nicht gefunden hätte, im Jahr 1991 seine Unabhängigkeit von der Sowjetunion.

Die Kosten für einen zusätzlichen Feiertag, so die Schätzung des Deutschen Institut für Wirtschaft, belaufen sich für den Steuerzahler auf 300 Millionen Euro.

Ob sich die Grünen mit ihrem irren Vorstoß durchsetzen, hängt von ihren nicht minder irren Koalitionspartnern ab. Die Linke hat schon mal signalisiert, dass die Genossen dafür seien, dass am 24. August ganz Berlin im Feiertagsrausch die Ukraine betrauert. Der Grund, warum man zuhause bleiben kann, ist den SED-Nachfolgern dann mal egal. Hauptsache frei: „Berlin liegt ja nicht vorne bei der Anzahl der Feiertage. Deshalb ist die Linke immer offen für zusätzliche“, so  Fraktionschef Carsten Schatz gegenüber der BZ.

Die SPD ziert sich noch ein wenig und will über den Vorschlag noch beraten. SPD-Fraktionschef Raed Saleh kommentierte die Forderung der Grünen nicht, sagte lediglich, dass das Ansinnen in der SPD-Fraktion debattiert werden müsse.

Auf einen anderen einmaligen Feiertag hat sich die rot-grün-rote Berliner Combo bereits verständigt: Der 80. Jahrestag des „Tages der Befreiung“ am 8. Mai 2025 wird zum Jubeltag.  (SB)

Themen

Nicole Höchst MdB; Bild: Nicole Höchst
AfD
Brisant
Corona
Deutschland
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Terror (Bild: shutterstock.com/MAD.vertise)
International
Islam
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Klima
Linke Nummern
Patricia Schlesinger (Imago/bild/ChristianxDitsch)
Medienkritik
Migration
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Ukraine
Wahlkampf
Wirtschaft
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.