NIAID finanziert seit 2020 Studie über Affenpocken-Medikament

Das «National Institute of Allergy and Infectious Diseases» hat 2021 für fast 10 Millionen Dollar das Präparat Tecovirimat testen lassen, informiert «The Defender».

Ein Beitrag von transition.org

Die Affenpocken sorgen derzeit für Schlagzeilen in den Mainstream-Medien, die damit in gewohnter Manier Angst schüren und Panik verbreiten. Insgesamt wirkt die Berichterstattung ebenso abgekartet wie bei Covid-19. Eine interessante Meldung zu diesem Thema griff kürzlich The Defender auf.

Unter Berufung auf The National Pulse berichtete das Medienportal darüber, dass das von Anthony Fauci geleitete National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) im vergangenen Jahr 9,8 Millionen Dollar an staatliche Forscher gezahlt hat. Sie sollten eine Behandlung von Affenpocken testen. Der Zeitpunkt für diese Studien sei angesichts des jüngsten Virusausbruchs «merkwürdig», betonten beide Portale.

Die Forschung habe am 28. September 2020 begonnen; am 27. September 2025 werde sie abgeschlossen sein. Ihr Ziel sei eine «randomisierte, placebokontrollierte Studie zur Sicherheit und Wirksamkeit von Tecovirimat bei der Behandlung von Patienten mit Affenpocken-Viruserkrankung».

Das NIAID habe die Gelder an das Frederick National Laboratory for Cancer Research gezahlt, ein staatlich finanziertes Forschungs- und Entwicklungszentrum in Frederick, Maryland, das vom National Cancer Institute unterstützt werde, enthüllte The National Pulse.

In der Zusammenfassung des Projekts heiße es:

«Die Ähnlichkeit zwischen Affenpocken und dem Variola-Virus [Pockenvirus] sowie die Besorgnis über das Potenzial des Variola-Virus als potenziellem Bioterrorismus-Agent haben dazu geführt, dass die Behandlung von Affenpocken in vielen Ländern ganz oben auf der Agenda der öffentlichen Gesundheit und der wissenschaftlichen Forschung steht.»

Am 25. Mai 2022 habe SIGA Technologies Inc. zudem die Zulassung eines Medikaments gegen Pocken bekannt gegeben. Das Unternehmen habe sie von der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) für eine intravenöse Rezeptur des antiviralen Tecovirimat (genannt TPOXX) erhalten.

Obwohl die Pocken 1980 ausgerottet wurden, sei die Behandlung für den Fall entwickelt worden, dass Pocken als «Biowaffe» eingesetzt würden, erläutert The National Pulse. Die USA, Kanada und Europa hätten eine orale Rezeptur von TPOXX zugelassen; in Europa wurde das Präparat 2022 auch zur Behandlung von Affen- und Kuhpocken freigegeben. Doch bis zum 30. Mai habe das NIH-Projekt «keine öffentlich zugänglichen Studien, Papiere oder Patente» hervorgebracht.

Den Zeitpunkt der Bewilligung bezeichnete The National Pulse als «merkwürdig», nämlich zu einer Zeit, in der Pharmariesen wie Pfizer und Johnson & Johnson aufgrund der Covid-19-Pandemie Rekordgewinne erzielen.

Dr. Lori Dodd, eine Statistikerin in der Biostatistik-Forschungsabteilung des NIAID, ist die Hauptforscherin des Projekts. In einem kürzlich ausgestrahlten Beitrag von The Hill’s Rising erinnerten die Co-Moderatorinnen Briahna Joy Gray und Kim Iversen die Zuschauer daran, dass Dodd «an Datenveränderungen» von Remdesivir-Studien beteiligt gewesen sei. Diese hätte man vorgenommen, um die Wirksamkeit von Remdesivir gegen Covid-19 als höher erscheinen zu lassen.

Angesichts der Tatsache, dass es jetzt plötzlich einen Affenpocken-Ausbruch gibt und dieser weltweit Schlagzeilen macht, wunderten sich auch Iversen und Gray über den Zeitpunkt der Finanzierung:

«Es könnte nur ein Zufall sein», erklärte Iversen, «aber ich würde sagen, dass die Tatsache, dass sie im September 2020 mit der Entwicklung von Affenpocken-Behandlungen begonnen haben, sehr verdächtig ist. Dieses Virus gibt es schon seit 1970.»

Ebenso seltsam ist, dass Vertreter von Stiftungen, Regierungen und der Pharmaindustrie bereits im März 2021 auf der Münchner Sicherheitskonferenz einen Ausbruch der Affenpocken simuliert haben (wir berichteten); ein «fiktives» Szenario, bei dem Terroristen ein hochgefährliches Affenpockenvirus gezüchtet hätten, mit weltweit 271 Millionen Toten.



Quelle:

The Defender: .8 Million Awarded Last Year by Fauci’s Agency to Test Monkeypox Treatment – 2. Juni 2022

The National Pulse: REVEALED: Fauci’s Recent, M Monkeypox Grant. – 30. Mai 2022

Transition News: Terroristen züchten hochgefährliches Affenpockenvirus: 271 Millionen Tote – 26. Juni 2022

Themen

AfD
Brisant
Corona
Corona
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
International
Islam
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Klima
Linke Nummern
Aktuelles
Migration
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Ukraine
Wahlkampf
Wirtschaft
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.