Foto: Shutterstock

Salzgitter: 15-Jährige tot aufgefunden – 13-und 14-Jähriger unter Mordverdacht

Nach dem Fund einer toten 15-Jährigen in Salzgitter gelten ein 13- und ein 14-Jähriger Jugendlicher als dringend tatverdächtig. Es wurde nun ein Haftbefehl wegen Mordes beantragt.

Das 15-jährige Mädchen wurde seit Sonntag vermisst. Am Dienstag hatte die Polizei bei der Suche nach einem Mädchen dann ihre Leiche in einer Grünanlage im Ortsteil Fredenberg gefunden.

Für den 14-jährigen Tatverdächtigen sei beim Amtsgericht Salzgitter laut übereinstimmender Pressemeldungen ein Haftbefehl wegen Mordes beantragt worden. Eine Inhaftierung des 13-Jährigen sei wegen der Strafunmündigkeit nicht möglich, über den Tatverdacht gegen ihn sei das Jugendamt informiert worden.

Welche weiteren Maßnahmen erfolgen, ist noch nicht bekannt. Auch das Motiv der Tat ist nicht endgültig geklärt. Nach derzeitigen Erkenntnissen gehen die Ermittler von persönlichen Problemen aus, teilt die Staatsanwaltschaft Braunschweig mit. Die bisherigen Ermittlungen hätten ergeben, dass sich die drei Jugendlichen kannten und auf dieselbe Schule in Salzgitter-Fredenberg gingen. Es zeichne sich ab, dass es sich um einen Mord aus niedrigen Beweggründen gehandelt haben könnte, so die Behördensprecher Christian Wolters laut dem Berliner Kurier. Hinweise auf eine Sexualstraftat gebe es derzeit nicht.(SB)

 

Themen

AfD
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
EU
Islam
Corona
Energie
Elon Musk (Bild: shutterstock.com/Rokas Tenys)
Aktuelles
Aktuelles
Migration
Satire
Ukraine
Politik
Energie