Multikulturelle Massenschlägerei (Symbolbild: JouWatch)

Die Familienfeste starten wieder: Bereichernde Massenschlägerei in Essen

Die sogenannte „Einzelfall“-Dichte nimmt mit steigenden Temperaturen in Deutschland wieder signifikant zu: Nur wenige Wochen nach den letzten Gruppenschlägereien, Schießereien zwischen Araberclans und türkisch beherrschten Rockgruppen in Duisburg und etlichen weiteren „kulturellen Konflikten“ wurde der Ruhrpott dieses Wochenende erneut zum Austragungsort einer bunten Massenschlägerei, die die Polizei in Hundertschaftstärke forderte. Sie hat ja bekanntlich nichts Wichtigeres zu tun in Deutschland. Der Westen unseres Landes steht dem Shithole Berlin diesbezüglich in nichts mehr nach.

Diesmal flogen die Fetzen im berüchtigten Essener Stadtteil Altendorf, wo wieder mal ein „Streit zwischen Großfamilien” eskalierte, der zu Auswüchsen schwersten Landfriedensbruch, vieldutzendfacher Sachbeschädigung und Körperverletzung führte. Während sich die letzten noch in diesem Viertel durchhaltenden indigenen Almans verschüchtert in ihre Wohnungen zurückzogen, lieferten sich draußen, im Bereich zwischen Helenenstraße und Siemensstraße, mehrere hunderte Beteiligte eine veritable Straßenschlacht: Sie bewarfen sich mit Gegenständen, attackierten sich mit Messern und Schlagwaffen und prügelten sich bis zur Bewusstlosigkeit. Zum Einsatz kamen nach alter Väter Sitte auch Möbel, Geschirr und Stöcke.

Gleich noch Haftbefehl wegen Raub vollstreckt

Ein Mann wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht, nachdem er „mit einer Stichwaffe” niedergestreckt wurde. Mindestens zwei weitere Personen wurden, so der Polizeibericht, „vermutlich ebenfalls im Zuge der Auseinandersetzung” verletzt. Einer von ihnen wurde gleich nach seiner Versorgung im Krankenhaus verhaftet – er wurde wegen eines schweren Raubdeliktes gesucht. Zum Einsatz kamen diesmal immerhin 40 Streifenwagen aus Essen und umliegenden Städten.

Familienzusammenführung, wie man sie in Deutschland kennt! Auch dieses neuerliche sommerliche Spektakel fügt der nicht enden wollenden deutschen „Erfolgsstory Migration“ ein weiteres Kapitel hinzu. Seien wir gewiss: Da geht in dieser Saison garantiert noch mehr! (DM)

Themen

Nicole Höchst MdB; Bild: Nicole Höchst
AfD
Brisant
Corona
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Gender
Aktuelles
Islam
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Klima
Linke Nummern
Medienkritik
Migration
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Ukraine
Wahlkampf
Wirtschaft