Karl Lauterbach (Bild: shutterstock.com/Juergen Nowak)
Karl Lauterbach (Bild: shutterstock.com/Juergen Nowak)

Danke, Karl: Zusatzbeiträge für Krankenkasse sollen deutlich steigen

Erst das Gesundheitssystem mutwillig zerstören und dann immer noch mehr Kohle von den Leuten einkassieren, die das System am Laufen halten:

Die Zusatzbeiträge für die gesetzliche Krankenversicherung sollen im kommenden Jahr deutlich steigen. Die Erhöhung betrage 0,3 Prozentpunkte, kündigte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) am Dienstag an. Derzeit liegt der vom Bundesgesundheitsministerium festgesetzte durchschnittliche Zusatzbeitrag bei 1,3 Prozent. Das könnten dann im Jahr bis zu 96 Euro werden.

Er wird jährlich jeweils für das Folgejahr festgelegt. Der durchschnittliche Zusatzbeitrag ist allerdings nur eine statistische Größe und bildet nicht den tatsächlichen Durchschnitt aller kassenindividuellen Zusatzbeiträge ab. Der Zusatzbeitrag bei Pflichtversicherten wird paritätisch finanziert – je zur Hälfte von Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

Alles wird teurer und irgendwie muss der Karl ja seine Lieblingshobbys finanzieren lassen. All die schönen Masken, Tests und Impfstoffe. (Mit Material von dts)

Themen

Nicole Höchst MdB; Bild: Nicole Höchst
AfD
Brisant
Corona
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Gender
Aktuelles
Islam
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Klima
Linke Nummern
Medienkritik
Migration
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Ukraine
Wahlkampf
Wirtschaft