Foto: Peter Feldmann (über dts Nachrichtenagentur)

Sauerei: Frankfurts OB Feldmann will erst Anfang nächsten Jahres zurücktreten

Frankfurt/Main – Das nennt man auch aussitzen: Der zuletzt immer mehr unter Druck geratene Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) hat seinen Rücktritt für Ende Januar 2023 angekündigt. „Damit möchte ich der Stadt Frankfurt ein quälendes und teures Abwahlverfahren ersparen“, heißt es in einer persönlichen Erklärung Feldmanns vom Dienstag. Zudem wolle er die Gelegenheit nutzen, seine Amtsgeschäfte „zu einem ordentlichen Abschluss“ zu bringen.

Er werde ein „geordnetes Haus“ übergeben. Im Zusammenhang mit Korruptionsvorwürfen gegen ihn hatte der SPD-Politiker vor einigen Wochen bereits angekündigt, bei der nächsten OB-Wahl im Jahr 2024 nicht mehr kandidieren zu wollen. Einen vorzeitigen Rücktritt hatte er da aber noch abgelehnt.

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hatte im März wegen des Verdachts der Vorteilsannahme Anklage gegen Feldmann erhoben. Das zuständige Landgericht hatte die Anklage später zugelassen.

Bei solchen Vorwürfen, wäre eigentlich ein SOFORTIGER Rücktritt die logische Konsequenz gewesen. Aber Charakter ist bei den Politikern von heute sowieso nicht zu erwarten. Was für eine Arroganz! (Mit Material von dts)

Themen

AfD
Brisant
Brisant
v
Deutschland
Gender
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Gespräch
Islam
Brisant
Klima
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Deutschland
Migration
Satire
Ukraine
Aktuelles
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Aktuelles