Erdingers Absacker; Bild: Collage
Erdingers Absacker; Bild: Collage

Erdingers Absacker: Sie stehen sich selbst im Weg

+++ Wie heißt der wirtschaftlichste Wirtschaftsminister, den das beste Deutschland aller Zeiten jemals hatte? – Robert Habeck. Der Mann ist eine absolute Koryphäe. Mises, Hayek – selbst Keynes oder Günter Mittag können einpacken. Robert Habeck brillant: „Gefahr besteht darin, dass Inflation und hohe Energiepreise zu Kaufkraftverlust führen.“ Da kann man mal sehen. Der Laie hätte behauptet, daß Inflation und hohe Energiepreise zu Kaufkraftverlust führen. Dabei ist es ganz anders. Inflation und hohe Energiepreise führen lediglich zur Gefahr eines Kaufkraftverlustes. Wahrscheinlich hilft eine Impfung gegen die Gefahr. Was sagt Habecks Parteikollege Dahmen dazu? – Irgendwas. Oder gar nichts. Egal. Ein inexistenter Experte erklärte, Robert Habeck selbst plagten ganz andere Probleme. So habe er sich darüber beklagt, daß er zwar „super viel Geld“ verdiene, es aber gar nicht mehr ausgeben könne. Der Mann scheint sich also selbstlos für jenes „Vaterland“ aufzuopfern, das er „stets zum kotzen“ fand. Sogar, als es das beste Vaterland aller Zeiten geworden war. +++

Der Wirtschaftlichste von allen:: Robert Habeck – Foto: Imago

+++ Wie heißt die innerlichste Innenministerin aller Zeiten? – Keine Frage: Nancy Faeser. Blitzgescheite Frau. Sie würde niemals irgendeinen hanebüchenen Blödsinn behaupten.

Sooo clever und aufrichtig: Frau Nancy Faeser – Screenshot Facebook

Ein inexistenter Experte für Frohsinn & Heiterkeit erklärte, die echte Fachkraft würde sich biegen vor Lachen angesichts von Frau Faesers Tweet. Grund: Die Fachkraft, die einem anderen als ihrem Heimatland etwas bringen würde, macht einen weiten Bogen um Deutschland herum. Niemand von Verstand habe Lust darauf, sich für seine Fachkräftigkeit steuerlich abzocken zu lassen bis ihm die Augen tropfen. Und jeder, der beobachten könne, wie sich Deutschland auf den absteigenden Ast begeben habe, um dennoch hier einzureisen, sei definitiv keine Fachkraft. Daß man in Deutschland keine Deutschkenntnisse mehr brauche, scheine allerdings zu stimmen. Andernfalls wäre Annalena Baerbock niemals Außenministerin geworden. +++

 

+++ Wie heißt das nachrichtlichste Nachrichtenmagazin im besten Deutschland aller Zeiten? – Gar keine Frage, es ist der „Spiegel“. Die Redakteure dort sind derartig geschult, daß sie einen „Rechten“ schon hundert Meter gegen den Wind riechen können, lange bevor sie ihn sehen. Björn Höcke kann ein Lied davon singen.

Höcke vs. „Spiegel“ – Screenshot Facebook

+++ Wer hat die „Evangelische Fachhochschule für Sozialwesen“ in Reutlingen absolviert, um Diplom-Sozialpädagoge zu werden? – Der Bundeslandwirtschaftsminister, Herr Cem Özdemir. Das ist bestens, weil Diplom-Sozialpädagogen viel mehr von der Landwirtschaft verstehen als der klügste Bauer. Dennoch protestiert der Bauernhof Escher gegen die jüngste Agrarreform, als wolle er die özdemirliche Kompetenz bestreiten. „Die neue Agrarreform, die 2023 in Kraft treten soll, sieht unter anderem vor, dass Flächen über den Winter nichtmehr gepflügt liegen gelassen werden dürfen. Für den Anbau unserer Kartoffeln ist ein solches Pflugverbot sozusagen der Genickbruch. Unsere schweren, lehmhaltigen Böden benötigen die Frostgare, damit die Bodenstruktur krümelig wird. Das erreichen wir am Besten mit dem Pflug. Bereits im vergangenen Jahr haben wir auf einer Fläche dieses Anbauverfahren ohne Pflug probiert. Das Ergebnis sieht wohl eindeutig aus: Weniger Kartoffeln und eine fast unmögliche Ernte.„, heißt es auf der Facebook-Seite der Eschers. Ein inexistenter Experte relativierte das Malheur jedoch etwas, indem er zu bedenken gab, die ganze Ampelkoalition habe es schließlich nicht so „mit den Kartoffeln“.  Beim Hanfanbau kenne sie sich aber vergleichsweise gut aus, was schließlich auch schon etwas sei. +++

Der sozialpädagogische Landwirtschaftsexperte: Cem Özdemir (Foto: Imago)

+++  Wer sind die willkommensten „die Menschen“ aller Zeiten? – Die „Refugees“! Die österreichische Zeitung „express.at“ meldete: „Es sollte ein friedliches Fest für Toleranz und Akzeptanz der LGBTIQ+-Bewegung werden – doch einer Gruppe Migranten war die “Linz Pride”-Parade offenbar zu bunt. Brutal schlugen sie auf Teilnehmer ein und verletzten drei Jugendliche.“ Ein inexistenter Experte für Haupt & Glieder zeigte sich schockiert und wies mit Sorgenfalten auf der Stirn darauf hin, daß Linz noch nicht einmal die „Hauptstadt der Bewegung“ sei. Wenn derlei in London passiere, wüsste er nicht, wie das ausgeht. Dort seien die Insignien der Bewegung vorsichtshalber schon so hochgehängt worden, daß die vielen Migranten in der Stadt nicht wissen können, ob Bewegte oder Unbewegte darunter durchlaufen.  So viel stehe jedoch fest: Vor 84 Jahren hätte es in Linz weder die einen noch die anderen gegeben, dafür aber die Flaggen der ganz anderen. Wenn es nicht gerade um Sport gehe, solle man sich jede Bewegung lieber sparen. +++

Linz ’38-Style (in London 2022) – Screenshot Facebook

 

+++ Ein tatsächlicher Experte für gesunden Menschenverstand verwies dieser Tage auf den 1996 verstorbenen Astronomen, Astrophysiker, Exobiologen, Fernsehmoderator, Sachbuchautor und Schriftsteller Carl Sagan. Mit Blick auf die derzeitige Bundesregierung sei folgende Erkenntnis Sagans berücksichtigenswert: Sagan vertrat die Ansicht, daß es leichter sei, jemanden zu verarschen, als ihm hernach klarzumachen, daß er sich hatte verarschen lassen. Je länger die Verarschung bereits angedauert habe und je größer die Masse der Verarschten sei, desto schwieriger werde es auch. Deshalb sei es notwendig, erst einmal die Gewißheiten infrage zu stellen, die man selbst pflegt. Im konkreten Fall, in Deutschland 2022 also, lohne es sich für jeden, der unter dieser Regierung leidet, zunächst seine eigenen Gewißheiten zu überprüfen, anstatt es aus Furcht vor den wenig schmeichelhaften Einsichten über sich selbst lieber gar nicht so genau wissen zu wollen. Die Regierung wisse sehr genau, daß sich ihre Herrschaft auf den Umstand stützt, daß sich kaum jemand als Idioten begreifen will. Wer allerdings nicht länger mehr Idiot sein wolle, müsse sich erst einmal eingestehen, einer gewesen zu sein. Daß das schwierig sei, stehe außer Frage. Deshalb stehe sich der Bürger trotz seines Verlangens nach einem Ende des deutschen Albtraums letztlich selbst im Weg. +++

Dr. Carl Edward Sagan (1934-1996) – Foto: Imago

 

 

 

Themen

Nicole Höchst MdB; Bild: Nicole Höchst
AfD
Brisant
Tod (Bild: shutterstock.com/Skyward Kick Productions)
Corona
Deutschland
Gender
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Islam
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Klima
Linke Nummern
Deutschland
Migration
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Selenskiy (Bild: shutterstock.com/Alexandros Michailidis)
Ukraine
Wahlkampf
Wirtschaft