Foto: thisdesign/Shutterstock

Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles. Ach wir Armen!, ließ Goethe seinen Dr. Faust sagen

Heute läßt sich „Gold“ ganz einfach durch “Öl“ oder „Gas“ ersetzen. Wobei man ganz klar sagen muß, daß Gold wahrlich ein rares Element ist. Öl dagegen wird als täglich gebrauchtes Element von Spekulanten und Scharlatanen mißbraucht. Seit Jahrzehnten wird der Menschheit eingeredet, daß Öl  und Gas endlich sind und die Menschheit sparsam damit umgehen muß. Als erstes muß dazu gesagt werden, daß bei weitem nicht alle Öl- und Gasfelder auf der Welt erschlossen sind. In griechischen Hoheitsgewässern lagern beispielsweise Öl und Gas um ganz Europa für Jahrzehnte zu versorgen und unabhängig von Rußland zu machen. Aber darum geht´s nicht. Würden aus diesen Feldern Öl und Gas gefördert, würde Europa auch unabhängig von den USA werden. Aber das ist wohl dann doch nicht gewollt. Siehe Markus Lanz vom 11.07.2013 https://www.youtube.com/watch?v=K8xn51BhcjM

 Von Thomas Schlawig

Der russische Erdölgeologe Nikolai Alexandrowitsch Kudrjawzew (1893-1971) ist bekannt für seine abiotische Theorie der Entstehung von Erdöl und Erdgas. Er vertrat seit 1951 eine Außenseiter-Theorie der nicht-biologischen Entstehung von Öl- und Gasfeldern. Nach Kudrjawzew stammten die Kohlenwasserstoffe aus dem Erdmantel und wanderten (in Form von Methan) von dort in die Speichergesteine der Erdkruste, wo sie teilweise biologisch umgeformt wurden. (Quelle: Wikipedia).

Das heißt nichts anders, als das Kohlenwasserstoffe eben nicht endlich sind und „nachwachsen“. Das kann gewissen Leuten natürlich nicht gefallen. Den Höhepunkt erreichte die Panik mit der „Ölkrise“ von 1970 mit Sonntagsfahrverboten. Was allerdings viele Menschen nicht wissen, ist die Tatsache, daß bereits im Jahr 1920 die Erschöpfung der Ölvorräte um 1960 herum publiziert wurde. In einem Buch meines Vaters aus dem Jahr 1939, welches er über den Krieg gerettet hat, ist genau das vorausgesagt worden.

Fotos: Thomas Schlawig

Im Jahr 1938 gingen die Schätzungen – trotz Berücksichtigung neu entdeckter Felder – von einem Ende der Förderung im Jahr 1960 aus. Im Jahr 1938 ging man von einem Ende  im Jahr 1958 aus. Dann kam die berühmt-berüchtigte Ölkrise von 1970 und über 50 Jahre später werden immer noch Öl und Gas gefördert (ohne Berücksichtigung neuer Felder).

Daran ist deutlich zu erkennen, daß die Ware Öl und Gas politisch genutzt werden. Nicht umsonst hat der Autor Anton Zischka seinem Buch den Namen „Ölkrieg – Wandlung der Weltmacht Öl“ gegeben.

Nun zu der „Krise“ von heute, in welcher die politische Dimension von Öl und Gas immer deutlicher wird. Wieder geht es um Anhängigkeiten. Bei Lichte betrachtet ist das nichts ungewöhnliches, denn jede Nation ist in irgendeiner Weise abhängig. Das ist aber nun einmal das Wesen des Handels. Ich gebe Dir und Du gibst mir. Problematisch wird dieser Handel, wenn sich Dritte einmischen und bestimmen wollen wer mit wem, wann und wie Handel treibt. Und hier sind wir wirklich bei des Pudels Kern. Amerika will bestimmen, was auf dem Weltmarkt und besonders in Europa passiert. Otto von Bismarck drückte es mit diesen Worten aus: „Wenn Preußen und Rußland in einem Bündnis zusammenstanden, ging es den Ländern und Europa gut. Wenn irgendwelche Kräfte auf dieser Welt es geschafft haben, daß beide Länder in Konfrontation gegeneinander gestanden haben, war es eine Katastrophe für beide Länder und Europa“.

Der Gründer und Vorsitzende des führenden privaten US-amerikanischen Think Tanks „STRATFOR“, George Friedman bestätigte am 04.02.2015 vor dem „Chicago Council on Global Affairs“, daß die USA seit mehr als 100 Jahren eine deutsch-russische Zusammenarbeit verhindern.

Die Scholz-Regierung und die Abriß-Birne Habeck arbeiten im Auftrag fremder Herren gegen das eigene Volk und nehmen sogar einen Bürgerkrieg in Kauf. In der gestrigen Sendung von Markus Lanz geschah folgendes.  Lanz: „Nur eine einzige Frage mit der Bitte um Ja oder Nein. Wenn Putin einen schmutzigen Deal vorschlägt, am 21.-22.Juli und sagt, ich schicke euch weiter Gas, aber ich schicke es nur über Nord Stream 2. Was sagen Sie dann?“ Habeck nach langer Denkpause: „Nord Stream 2 ist nicht genehmigt…Denkpause…und liegt (???) mit den Sanktionen, auch den amerikanischen Sanktionen…Denkpause…wenn das passiert, sind wir als politische Kraft gegenüber Putin gescheitert“.

Es war ein heilloses Gestotter und Gestammel, aber letztlich hat er es auf den Punkt gebracht. Deutschland ist kein souveränes Land und hat den Anordnungen aus Übersee zu folgen. Ein gewisser Obama sagte am 05.06.2009 bei einem Besuch der Ramstein-Air-Base: „Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben“.  Im übrigen ist die Regierung Scholz schon längst gegenüber Putin gescheitert.

Und ein gewisser Schäuble sagte am Freitag dem 18.11.2011 beim European Banking Congress vor 300 Gästen aus der Bankwirtschaft: „Und wir in Deutschland sind seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen.“

Noch besser bringt der ehemalige Botschafter in Berlin, John Kornblum, die Beziehung der EU zu Rußland zum Ausdruck: „Es ist wunderbar wenn Europa verhandelt, aber am Ende liegt die Macht in Washington und das weiß Putin ganz genau“. Das betrifft auch und gerade auch Deutschland und seine Beziehungen zu Rußland. Diese werden aus Amerika gezielt torpediert.

Das ist der Punkt, um den sich alles dreht. Deutschland muß sich von dieser Bevormundung, Steuerung und Umklammerung lösen. Ich bin sicher, viele „Politiker“ in Deutschland wissen überhaupt nicht um diese Abhängigkeit und glauben an die Souveränität Deutschlands. Daher bin ich auch äußerst skeptisch, daß die AfD in eventueller Regierungsverantwortung für das Volk regieren könnte. Genau hier muß der Hebel angesetzt werden, aber das ist vermutlich ein sehr langer Weg. Das deutsch-amerikanische Kartenhaus der Lügen würde sofort in sich zusammenfallen und die Menschheit würde erschrecken über das, was sie erfahren würde.

Themen

AfD
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Aktuelles
Salman Rushdie (Bild: shutterstock.com/360b)
Islam
Brisant
Klima
Linke Nummern
Deutschland
Brisant
Satire
Ukraine
Aktuelles
Wirtschaft