Foto: Geller Report

Hunter Biden nannte seinen Vater „Pädo Pete“

Unbekannte Nutzer haben die iCloud-Backups von Hunter Biden gehackt und ins Netz gestellt, inklusive mehr Details zu den Geschäftsbezeihungen der Bidens zu China und zu degoutanten Sex-Praktiken, an denen offenbar auch Joe Biden finanziell beteiligt war.

Am Samstag Abend begannen unbekannte Nutzer, die Handy- und iPad-Backup-Daten des Präsidentensohnes auf 4chan hochzuladen, das die Daten zwar löschte, aber nicht bevor sie weiterkopiert wurden. Zu den kompromittierenden Bilden und Daten gehören:

  • Ein Video, auf dem Hunter Biden mit einer Prostituierten über Crack auf einer Waage diskutiert.

  • WhatsApp Nachrichten mit seinem Vater, dem Hunter Biden den Spitznamen »Pädo Pete« verlieh. Schon länger kursieren unbequeme Bilder von Bidens intimen Kontakten mit Kindern.

  • Hunter Biden bezahlte 2018 mindestens 30.000 $ für internationale Prostituierte, darunter Zugreisen von Boston nach New York, wie die Daily Mail berichtet. Wenn Hunter Prostituierte zwischen US-Bundesstaaten transportiert hat, könnte er sich des Menschenhandels strafbar gemacht haben.

  • Joe Biden war zu dieser Zeit daran beteiligt, Geld an Hunter Biden zu schicken, wie eine Sprachnachricht belegt.

  • Joe Biden, der lautstark für strengere Waffengesetze wirbt und Republikanern die Schuld an Amokläufen gibt, besitzt fünf Waffen. Videos zeigen Hunter Biden, der nackt und zugedröhnt mit einer Pistole spielt.

  • Hunter Biden hatte direkte Kontakte zu den FBI Cyberspezialisten, die für seinen Laptop zuständig waren, darunter Bryan Vorndran, dem Assistant Director der Cyber-Division. Als er vom Abgeordneten Matt Gaetz  im März vor dem Kongress dazu befragt wurde, hatte Vorndran verneint, etwas über den Verbleib von Hunter Bidens Laptop zu wissen, der vom FBI im Dezember 2019 konfisziert wurde.

In einer SMS an seine Geliebte Hallie Biden, die Witwe seines Brudes, schreibt Hunter Biden am 14.12.2018, er sei beschäftigt mit »der Entführung und vermutlich Ermordung (laut New York Times) meines Geschäftspartners, dem reichsten Mann der Welt (Ye Jianming – Freie Welt berichtete), die Verhaftung und Verurteilung meines Kunden, dem Geheimdienstchef der Volksrepublik China durch die US-Regierung, die Rache der Chinesen durch Verhaftung und Ausweisung von CIA-Agenten in China, meine vermutete Beteiligung an der Vermittlung eines Deals mit Wladimir Putin über den Verkauf der größten Öl- und Gasvorkommen in Russland an China, eine Steuerrechnung die Eric (Schwerin, Hunters Geschäftsführer) mir zurückgelassen hat und… jetzt will mein Vater Präsident werden.«

Laut Washington Free Beacon verhandelte die chinesische Energiefirma Sinopec und die China National Petroleum Corporation über ein Investment in Gazprom. Hunter Biden ist möglicherweise über seine Investmentfirma BHR Partners an Sinopec beteiligt.

Vergangene Woche wurde bekannt, dass die Biden-Regierung mitten in der Ölkrise fast 1 Mio. Barrel Öl aus den strategischen Ölreserven der USA an Sinopec verkauft hat (Freie Welt berichtete).

Bei einer Rede von Joe Biden am Montag unterbrach ihn ein Zwischenrufer: »Herr Biden, es gibt ein Video von ihrem Sohn, der mit einer Prostituierten darüber streitet, wieviel Crack er hat. Was sagen sie dazu?« Joe Biden versuchte sichtlich überfordert die Frage zu ignorieren.

Zuerst veröffentlicht auf Freie Welt.

 

Tucker Carlson: Joe Biden hat gelogen

Themen

AfD
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Aktuelles
Salman Rushdie (Bild: shutterstock.com/360b)
Islam
Brisant
Klima
Linke Nummern
Deutschland
Brisant
Satire
Ukraine
Aktuelles
Wirtschaft