ZDF muss Unterlassungserklärung abgeben

Nachdem die Dippoldiswalder Wohnungsgenossenschaft in Feudalherrenmanier bestimmt, wann ihre Mieter warm duschen dürfen, hatte Andreas Hofmann versucht, den WBG-Chef zur Rede zustellen. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk machte – frei nach dem Motto „Wird der Bürger unbequem, ist er plötzlich rechtsextrem“ – daraus: „Rechtsextreme bedrohen Vermieter in Sachsen“. Nun hat das ZDF eine Unterlassungserklärung abgegeben.

Die Wohnungsgenossenschaft Dippoldiswalde hatte in Feudalmanier entschieden, Warmwasser nur noch zu den Hauptzeiten morgens, mittags und abends zur Verfügung zu stellen und dies mit den gestiegenen Energiepreisen begründet. Andreas Hofmann  von der Bürgerbewegung Freie Sachsen hatte Mitte letzter Woche versucht, den Chef der Dippoldiswalder Wohnungsgenossenschaft – Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler in Dippoldiswalde, der selber nicht in der betroffenen Siedlung wohnt -zur Rede zu stellen.

Wie im nachfolgenden Videobeitrag zu sehen ist, verweigerte dieser das Gespräch:

 

Anschließend titelten verschiedene Medien, dass Rechtsextreme einen Vermieter bedroht hätten, wobei das ZDF ein Bild von Andreas Hofmann (DJ Happy Vibes) unter der reißerischen Überschrift hinzufügte:

 

zdf2
Onlineangebot ZDF

Das ZDF hat nun eine kleinlaute Unterlassungserklärung gegenüber Andreas Hofmann abgegeben. Klar ist: In Dippoldiswalde wurde weder durch ihn oder die Freien Sachsen ein Vermieter bedroht.

 

photo 2022 07 11 16 07 56
Screenshot ZDF

 

Eine Richtigstellung findet jedoch auf der Seite des ZDF´s nicht statt. Nach Klick auf den nach wie vor verfügbaren Link erhält der „gefaktenewste“ Zwangsbeitragszahler die nachfolgende Info:

 

zdf
Screenshot

 

Auf dem Hetzportal Bell Tower, 2007 von der Wochenzeitung Die Zeit gegründet und seit 2017 von der linksradikalen Amadeu Antonio Stiftung betrieben, verbreiten weiter munter die Falschdarstellung:

Belltower
Screenshot

 

(SB)

Themen

AfD
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
Aktuelles
Islam
Justiz
Klima
Linke Nummern
Medienkritik
Migration
Satire
Ukraine
Politik
Klima