Irene Mihalic (Foto: Imago)

Vorbereitung auf den Bürgerkrieg? Grüne wollen nach der Bundeswehr jetzt auch die Polizei „säubern“

Berlin – Nach der stalinistischen Säuberung der Bundeswehr durch linksradikale politische Kräfte ist jetzt wohl die Polizei dran:

Die Bundestagsabgeordnete Irene Mihalic (Grüne), selbst eine Polizistin, fordert ein konsequentes Vorgehen gegen Polizeibeamte, die die demokratischen Werte nicht teilen. „Die neuen Fälle rechtsextremer Chats sind entsetzlich und müssen vollständig aufgeklärt werden, sowohl straf- als auch disziplinarrechtlich“, sagte Mihalic der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (Samstagausgabe). Der jüngste Lagebericht des Bundesamtes für Verfassungsschutz zu Rechtsextremismus in Sicherheitsbehörden habe den Handlungsbedarf in diesem Bereich aufgezeigt.

Jeder Fall sei einer zu viel. Mihalic weiter: „Dass hier konsequent dagegen vorgegangen wird, liegt auch im Interesse der allergrößten Mehrheit der Polizeibeamtinnen und -beamten, die tagtäglich vorbildlich ihren Dienst versehen und mit beiden Beinen fest auf dem Boden des Grundgesetzes stehen.“

Übersetzt heißt das: Jeder Polizist, der in irgendeiner Form die Politik der Bundesregierung kritisiert, wird aus dem Amt gejagt. Berufsverbote sind dagegen gar nichts. Hier sollen brave Untertanen gezüchtet werden – wohl aus Angst, dass sich immer mehr Bürger, also auch Polizeibeamte, gegen die katastrophale Politik dieser linken und grünen Gang wehren. (Mit Material von dts)

Themen

AfD
Brisant
Brisant
Wieder mal nix (Bild: shutterstock.com/Gorodenkoff)
Deutschland
Gender
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Gespräch
Islam
Brisant
Klima
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Deutschland
Migration
Satire
Aktuelles
Aktuelles
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Aktuelles